Schlagwort: Playoffs

Pressebericht: IBAM: JBBL weiter auf Playoff-Kurs

Am vergangenen Sonntag konnte sich die JBBL der Internationalen Basketball Akademie München (IBAM) souverän mit 93:61 beim Nürnberger Basketball Club durchsetzen und mit 9:0 Siegen die Tabellenführung in der Relegation 4 behaupten. Am kommenden Sonntag, den 19.01.20, empfangen die Schützlinge des Trainer-Trios Brütting/Siegel/Karafevgas die Zuffenhausen 89ers, die sich kürzlich in Tübingen durchsetzen konnten. Tip-Off ist wie gewohnt um 12.30h in der heimischen Morawitzkyhalle in Schwabing. Die Mannschaft freut sich sehr über die Unterstützung aus der IBAM-Familie und allen interessierten Basketball-Fans.

In Nürnberg machten die Landeshauptstädter von der ersten Minute an ihre Ansprüche auf die JBBL Playoffs klar und konnten sich schnell mit 14:2 absetzen. Der NBC fand gegen Ende des ersten Viertels mit zwei schnellen Dreiern ins Spiel (17:16 aus Sicht der IBAM), ehe die Münchener einen Zahn zulegten und sich zum Viertelende nach einem 10:0-Lauf mit 27:16 absetzen konnten. Zur Halbzeit wurde der Vorsprung zwar auf 41:25 ausgebaut, jedoch dabei viele gute Chancen liegengelassen. Die IBAM war eine Woche zuvor beim Kantersieg zuhause gegen den damaligen Tabellenzweiten aus Tübingen (84:57) erstmals in dieser Saison mit dem vollen Kader aufgetreten, ehe sich in der Trainingswoche wieder ein Spieler einen Bänderriss zuzog. Mit beinahe komplettem Kader sollte nun in Nürnberg vor allem im Zusammenspiel in der Offense wie Defense gearbeitet werden.

Nach deutlichen Worten der Trainer in der Halbzeit konnten die Gäste im dritten Viertel ihre Klasse ausspielen und den Vorsprung auf 64:36 ausbauen, ehe sich im letzten Viertel ein offener Schlagabtausch entwickelte, wobei munter auf beiden Seiten durchgewechselt wurde.

Erfreulich für die IBAM, dass in den letzten fünf Spielen der Relegation der Weg in die JBBL Playoffs gut geebnet ist, da die Verfolger ab dem 2. Tabellenplatz bereits vier Niederlagen aufweisen. Darum heißt es für die Schwabinger nun, konzentriert bei den übrigen Spielen aufzutreten und – ebenfalls in den Trainingseinheiten – mit den Rückkehrern eine Einheit zu formieren. In den Playoffs ist ja bekanntlich alles möglich, wie man in der Vorsaison an Ludwigsburg sehen konnte, die über den Umweg Relegation das Top 8 Deutschlands erreichten.

NBBL unterliegt Bamberg im entscheidenden Spiel / Jahrgang 2000 mit letztem Spiel für IBAM

Gestern nachmittag stand für unser NBBL-Team das letzte Heimspiel der
Saison auf dem Plan – und damit auch der letzte Auftritt der Jungs des
2000er Jahrgangs in der Morawitzkyhalle.

Leider konnte sich der starke Nachwuchs von Brose Bamberg gegen unser
durch Verletzungen geschwächtes Team (Obiesie, Leuchten, da Silva)
durchsetzen, um in die Top-4 einzuziehen.

Wir möchten allen Spielern, Coaches, Eltern und weiteren Unterstützern
ganz herzlich für die Zeit bei der IBAM danken !
Euer Einsatz hat der IBAM family viele erfolgreiche Stunden mit
spannendem, begeisternden Basketball gebracht.
Den 2000ern alles Gute für die Zukunft – conquer the basketball world.

Do-or-Die / NBBL mit dem Rücken zur Wand

Jetzt geht es um alles! Die ganze Saison hat unser Team gekämpft – gekämpft um den Erfolg von 2017 erneut zu bestätigen. Der Weg sollte ins TOP4 gehen, das war das ausgesprochene Ziel vor der Playoff-Runde gegen den Nachwuchs von Brose Bamberg.

Schon in Spiel 1 wird jedem klar, Bamberg ist ein ernsthafter Kandidat im Rennen um den Titel. Wir spielten auf Augenhöhe – jetzt heißt es bereits in Spiel 2 der Serie Do-or-Die. Eine Niederlage bedeutet den verfrühten Sommerurlaub anzutreten. Doch sind unsere Jungs noch nicht müde von der Saison und bereit alles zu geben für unsere IBAM-Family!

Wir brauchen dich und deine Unterstützung Samstag, 4. Mai in der Morawitzky-Halle!

IBAM verliert knapp in Spiel 1 / Breitengüßbach geht mit 1-0 im best-of-3 in Führung

Es war ein packendes Duell. 40 Minuten zeigten beide Teams, dass sie in das TOP4 um die deutsche NBBL-Meisterschaft einziehen wollen. Ein Match auf Augenhöhe. Lediglich die schlechtere Freiwurfquote und Rebound-Statistik der IBAM machte am Ende den Unterschied und so verlor IBAM mit 60-66 in Spiel 1 der 2. Playoff-Runde.

Wir brauchen deinen Support liebe IBAM-Family!

Nun geht es diesen Samstag um alles. Es heißt Do-or-Die. Anpfiff ist um 15 Uhr in der Morawitzky-Halle.

NBBL vor großer Aufgabe / Jetzt wartet Bamberg im TOP8

Was für News! Joshua Obiesie im NBA Draft – Isaiah Ihnen in die NCAA nach Minesota. Bei all dem Trubel der letzten Tage ist es eine besondere Herauasforderung für Coach Robby Scheinberg. “5 unserer Spieler waren international unterwegs, wir kommen aber direkt aus einem tollen Turnier aus Cholet und sind bester Dinge für die Serie gegen Bamberg”

Und es wird nicht einfach. Bamberg ist bisher ungeschlagen in dieser Saison. Das Team um das Quartett aus Drell, den Tischlers und Baggette scheint in bester Form zu sein. Zuletzt konnten sie das Cholet-Turnier gewinnen.

Wir freuen uns auf eine spannende Serie beginnend in Bamberg.

NBBL Top 8 – Jetzt wartet Bamberg

Nachdem die NBBL sich überzeugend gegen Nürnberg durchsetzen konnte, wartet nun mit Breitengüßbach ein Titelkandidat im TOP 8. Bambergs Nachwuchs setze sich in zwei Spielen gegen Ulm durch.

Es wird die härteste Aufgabe in dieser Saison für die IBAM-NBBL! Das Team aus Oberfranken wird angeführt von einm Quartett um Drell, die Tischler-Brüder und Baggette.

Wir freuen uns auf die Aufgabe! Los geht’s am 28. April in Bamberg.

NBBL zieht in die 2. Playoff Runde ein

Die U19 Mannschaft der IBAM konnte auch Spiel Zwei für sich entscheiden, trotz dem starken ersten Viertel der Nürnberger Falcons. Somit qualifizierte sich die NBBL für die Zweite Playoff Runde gegen Breitengüßbach oder Ulm.

Obiesie (12p/ 8r/5a), Noeres (13p/5r), Leuchten(10p/6r), Da Silva (16p/6r), Buchmann (4p/8r), Schoentgen (2p/1r), Großmann (7p/2r), Eklou(1p/2r), Rodrigues (2p/4r) , Bloomfield, Poser.

Erfolgreicher Nbbl Playoff Start

Erfolgreich in die Postseason startet auch die IBA München: Angeführt von ihrem BBL-erfahrenen Guard Joshua Obiesie (29 Punkte) und Moritz Noeres (28) gewannen die Münchener mit 93:78 gegen die Nürnberg Falcons in einem spannenden Spiel. 

Obiesie (29p/ 3r/4a), Noeres (28p/8r/4a), Leuchten(13p/9r/6a), Da Silva (7p/6r/5a), Buchmann (7p/6r), Schoentgen (4p/4r), Großmann (3p/4r), Eklou(2p/6r), Poser, Rodrigues, Bloomfield,