Schlagwort: JBBL

Pressebericht: IBAM: JBBL weiter auf Playoff-Kurs

Am vergangenen Sonntag konnte sich die JBBL der Internationalen Basketball Akademie München (IBAM) souverän mit 93:61 beim Nürnberger Basketball Club durchsetzen und mit 9:0 Siegen die Tabellenführung in der Relegation 4 behaupten. Am kommenden Sonntag, den 19.01.20, empfangen die Schützlinge des Trainer-Trios Brütting/Siegel/Karafevgas die Zuffenhausen 89ers, die sich kürzlich in Tübingen durchsetzen konnten. Tip-Off ist wie gewohnt um 12.30h in der heimischen Morawitzkyhalle in Schwabing. Die Mannschaft freut sich sehr über die Unterstützung aus der IBAM-Familie und allen interessierten Basketball-Fans.

In Nürnberg machten die Landeshauptstädter von der ersten Minute an ihre Ansprüche auf die JBBL Playoffs klar und konnten sich schnell mit 14:2 absetzen. Der NBC fand gegen Ende des ersten Viertels mit zwei schnellen Dreiern ins Spiel (17:16 aus Sicht der IBAM), ehe die Münchener einen Zahn zulegten und sich zum Viertelende nach einem 10:0-Lauf mit 27:16 absetzen konnten. Zur Halbzeit wurde der Vorsprung zwar auf 41:25 ausgebaut, jedoch dabei viele gute Chancen liegengelassen. Die IBAM war eine Woche zuvor beim Kantersieg zuhause gegen den damaligen Tabellenzweiten aus Tübingen (84:57) erstmals in dieser Saison mit dem vollen Kader aufgetreten, ehe sich in der Trainingswoche wieder ein Spieler einen Bänderriss zuzog. Mit beinahe komplettem Kader sollte nun in Nürnberg vor allem im Zusammenspiel in der Offense wie Defense gearbeitet werden.

Nach deutlichen Worten der Trainer in der Halbzeit konnten die Gäste im dritten Viertel ihre Klasse ausspielen und den Vorsprung auf 64:36 ausbauen, ehe sich im letzten Viertel ein offener Schlagabtausch entwickelte, wobei munter auf beiden Seiten durchgewechselt wurde.

Erfreulich für die IBAM, dass in den letzten fünf Spielen der Relegation der Weg in die JBBL Playoffs gut geebnet ist, da die Verfolger ab dem 2. Tabellenplatz bereits vier Niederlagen aufweisen. Darum heißt es für die Schwabinger nun, konzentriert bei den übrigen Spielen aufzutreten und – ebenfalls in den Trainingseinheiten – mit den Rückkehrern eine Einheit zu formieren. In den Playoffs ist ja bekanntlich alles möglich, wie man in der Vorsaison an Ludwigsburg sehen konnte, die über den Umweg Relegation das Top 8 Deutschlands erreichten.

JBBL – Starke Verteidigung beschert 7:0 In der Relegation auf dem Weg in die Playoffs

Die JBBL startete in das Spiel gegen die PS Karlsruhe Lions mit einigen leicht verworfenen Gelegenheiten und so steht es nach dem 1.Viertel 18-17 aus Sicht der Karlsruher. Vor allem im zweiten Viertel konnte durch eine geschlossene Defensive eine Führung aufgebaut werden (27-32). Dies resultierte vor allem aus dem Doppeln und der Presse, welche zu vielen Ballverlusten der Gegner führten.

An diesem Tag sorgte das brillante Pick and Roll zwischen Vucetic und Modl, die zusammen 51 Punkte machen, für das ein oder andere Highlight. Insgesamt war es eine gute Mannschaftsleistung, die den Sieg mit 62-74 einleitete. Vor allem die im Reisebus mitgefahrenen Eltern unterstützten das Team lautstark!

Jetzt geht es erst einmal in die Weihnachtspause. Am 12.01.2020 ist das erste Spiel in 2020 gegen Tübingen!

Let’s go IBAM!

IBAM: Jbbl weiter auf Kurs

Nach zwei Siegen in den vergangenen beiden Spielen liegt die Jbbl der Internationalen Basketball Akademie München mit 5:0 Siegen weiterhin ungeschlagen an der Tabellenspitze der Relegation 4.

Vergangene Woche konnte Augsburg als stärkster Konkurrent der Vorrunde 8 zuhause mit 72:67 geschlagen werden, als es nach einer mannschaftlich geschlossenen Leistung und 20-Punkte-Führung Anfang des letzten Viertels in der Crunchtime noch einmal spannend wurde. Dabei zeigten sich viele individuelle Fehler und Unkonzentriertheiten, die es in den kommenden Spielen einzudämmen gilt.

Letztes Wochenende mussten die Schützlinge der Trainer Brütting und Siegel die lange Fahrt nach Stuttgart-Zuffenhausen antreten, wo man sich gegen einen stark kämpfenden Aufsteiger, der zurecht auf dem zweiten Tabellenplatz stand, am Ende erfolgreich mit 86:78 durchsetzen konnte. Der Verlauf des Spiels spiegelte dabei das vorherige gegen Augsburg wider: mehrmals erspielten sich die Münchner einen zweistelligen bis 15-Punkte Vorsprung, der von den Gastgebern zwei Minuten vor dem Ende jedoch egalisiert wurde.

Schließlich machten erfolgreiche Abschlüsse von Vucetic (33 Punkte), Modl (18 P.) und Brugger (12 P.) den Sack zu.

Erwähnenswert ist der Einsatz aller Spieler der IBAM, die weiterhin unzählige Ausfälle kompensieren musste.

Nun heißt es in der Landeshauptstadt, im Training die Fehler zu minimieren und sich auf die nächsten beiden wichtigen Spiele vor der Winterpause konzentrieren, wenn man am kommenden Sonntag, den 8.12.19, in der heimischen Morawitzky Halle um 12:30 Uhr auf Kirchheim trifft und am 15.12.19 die Fahrt nach Karlsruhe antreten darf.

JBBL empfängt Team Südhessen im entscheidenden Spiel

Am kommenden Sonntag, den 24.3.19, empfängt die JBBL der IBAM um 12.30h das Team Südhessen zum alles entscheidenden dritten Spiel in der ersten Playoff-Runde in der heimischen Morawitzkyhalle.

Konnten die Gäste das erste Spiel der Serie noch knapp mit 67:70 für sich entscheiden, als die Topscorer der IBAM, Pugin und Karafevgas, noch angeschlagen waren, so gewannen die Landeshauptstädter die zweite Partie in Weiterstadt mit 74:64 und holten sich den Heimvorteil zurück nach München. Zum Erfolg am letzten Sonntag führten v.a. die mannschaftliche Geschlossenheit und der Einsatzwille, die so erfolgreiche Saison nicht frühzeitig beenden zu wollen. Bis in das letzte Viertel begegneten sich beide Mannschaften auf Augenhöhe, die Führung wechselte mehrmals und kein Team konnte sich entscheidend absetzen, bis  die Schützlinge der Trainer Brütting und Karafevgas in der 35. Minute erstmals mit 10 Punkten in Führung gingen. Dieses Pflaster ließen sich die Akademiker nicht mehr nehmen und hoffen nun das Erfolgserlebnis mit ins entscheidende dritte Spiel zu nehmen.

Es wird sicherlich wieder ein heißer Tanz in der Schwabinger Morawitzkyhalle zwischen zwei sehr stark kämpfenden Mannschaften, die beide die 2. Runde der Playoffs anstreben, wo man auf den Sieger der Serie Bamberg gegen Ludwigsburg trifft, welche am Sonntag ebenfalls in ein drittes entscheidendes Spiel gehen müssen.

Für das leibliche Wohl ist wieder bestens gesorgt. Die IBAM-Family freut sich über Unterstützung!

JBBL erzwingt Spiel 3

Nach der Niederlage in Spiel 1 stand die Mannschaft mit dem Rücken zur Wand gegen Team Südhessen. Wohlwissend, dass eine Niederlage in Spiel 2 ein frühes Playoff-Aus bedeuten würde reiste das Team von Coach Brütting nach Hessen an. Do or Die! Es entwickelte sich erneut eine enge Party, welche erst im letzten Spielabschnitt entschieden wurde. Am Ende setzt sich IBAM mit 74/64 durch und hat nun zu Hause am kommenden Sonntag um 12:30 Uhr in der Morawitzky-Halle die Chance die nächste Runde zu erreichen. Wir freuen uns auf zahlreiche Fans.

Pugin (21p/4r/7a), Karaferkas (20p/5r), Schmidl (12p/6r), Hölzer (8p/6r), Kellerer (4p), Festa (4p/5r), Stölzle (3p), Billinger (2p), Wellenkamp, Dezelak, Niggemeyer, Modl

JBBL vor großer Aufgabe in Hessen / JBBL Playoffs Spiel 2 / Do or Die

Do or Die in Spiel 2 der JBBL Playoffs Süd Runde 1

Nach der knappen Niederlage in Spiel 1 der Serie gegen Team Südhessen heißt es bereits jetzt Do or Die in der Adam-Danz-Halle.
Um ein entscheidendes Spiel 3 zu Hause zu erspielen muss die JBBL am kommenden Sonntag, den 17.03.2019 um 13:30 Uhr bei Team Südhessen gewinnen. “Der Traum von einem weiten Playoff-Run ist noch nicht vorbei. Doch zunächst müssen wir Spiel 2 gewinnen. Team Südhessen ist ein wirklich starker Gegner, doch wird die Mannschaft in dieser Woche alles dafür geben den Fans ein 3. Spiel zu Hause zu schenken”, so Sportdirektor Robby Scheinberg.

JBBL patzt und verspielt Heimvorteil

Was für ein spannendes Spiel !

Mit dem letzten Wurf hatte Wellenkamp die Chance, die Partie in die Verlängerung zu bringen, doch leider reichte es am Ende nicht.

Die Partie beginnt auf beiden Seiten nervös und so kann sich keine Mannschaft absetzen. Nur wenige Punkte werden im ersten Abschnitt erzielt (13-14). Das zweite Viertel nutzen die Hausherren und setzen sich bis zur Pause etwas ab (38-32).

Der Kampf um den Sieg in Spiel 1 will nicht abreißen und so können die Gäste das dritte Viertel mit 26-13 für sich entscheiden. Was folgt ist ein Krimi!

Angeführt von einer tollen Energieleistung durch Hölzer und Pugin kommt IBAM noch einmal zurück in die Partie und bekommt viele Chancen, in Führung zu gehen.

Am Ende reichte es leider nicht und so verloren wir mit 67-70 gegen eine gut eingestellte Mannschaft aus Südhessen, die durch ihren Top-Scorer Dordevic angeführt wurde. Dieser erzielte 25 Punkte und 13 Rebounds.

Bereits am 17.03.2019 um 13:30 Uhr haben unsere Jungs die Chance, ein Spiel 3 zu erzwingen. Diesmal auswärts bei Team Südhessen. Die IBAM-Family steht hinter euch !

Hölzer (19p/10r), Karaferkas (13p/3r), Pugin (12p/7r), Schmidl (9p,8r), Niggemeyer (5p,), Kellerer (2p,4r), Billinger (2p), Festa (2p), Wellenkamp (1p), Barcik, Modl

Lasst die Spiele beginnen / JBBL Playoffs 2019 starten

IBAM gegen Team Südhessen

Im ersten Spiel der best-of-3-Serie empfängt die JBBL die Gäste aus Südhessen. “Wir erwarten ein spannendes Spiel mit vielen Zuschauern. Es wird eine tolle Serie, in der unsere Jungs alles geben müssen”, so IBAM Geschäftsführer Malte Redlin.

Die IBAM-Family freut sich auf zahlreiche Unterstützung. Los geht’s am 10.03.2019 um 12.30 Uhr in der Morawitzky-Halle