Class of 2020:

IBAM Talente auf dem Sprung in den Profisport

Für unsere Spieler des Akademie-Abschlussjahres 2020 endete die Saison – aufgrund der Coronakrise – leider sehr frühzeitig.

An dieser Stelle wenden wir uns mit großem Dank nochmal den Spielern zu, möchten ihre Beiträge herausstellen und die Highlights der Spielzeit erwähnen.

Durch ihr qualitativ hochklassiges, facettenreiches Spiel und ihren engagierten Einsatz spielte die IBAM in der NBBL wieder ganz oben mit – es wäre ein harten Kampf um die Plätze im Süden geworden ! Zudem schoben sich die 1. Herren in der 1. Regionalliga kontinuierlich weiter in Richtung Tabellenspitze und den 2. Herren gelang sogar der Aufstieg in die 2. Regionalliga.

Diese Ergebnisse und die schon vereinbarten Transfers zu Nachfolge-Organisationen bestätigen ein weiteres Mal, wie effektiv die Ausbildung an der IBAM zu Erfolgen führt  und setzen ein weiteres großes Ausrufezeichen hinter die ausgezeichnete Arbeit des Trainerteams um Robby Scheinberg und der ganzen IBAM Organisation.

Er eine oder andere macht bereits in den Vorbereitungsspielen der Nachfolgevereine schon wieder stark auf sich aufmerksam – wir freuen uns sehr darüber !

Wir wünschen Euch Spielern der Class of 2020, dass ihr mit dem gutem Rüstzeug den Weg zu einer erfolgreichen basketballerischen Laufbahn einschlagen könnt.

 

Unsere NBBL Class of 2020:

Tristan da Silva (2001, F, 2.03 m 88 kg):

·       Zusammenfassung: Als Kapitän unserer NBBL Mannschaft führte da Silva das Team zu einer Bilanz von 9 Siegen und 5 Niederlagen in der Hauptrunde A-Süd. Er ist variabel auf beiden Forward Positionen einsetzbar und überzeugt durch sein reifes Allround-Game in der Off- und Defensive. Aufgrund seiner herausragenden Leistungen in der NBBL und 1. Regionalliga wurde da Silva in die U20 Nationalmannschaft des DBB berufen.

·       Highlight: Da Silva verbuchte gegen Gießen (21/10) und Bayreuth (24/13) ein Double-Double (Punkte/Rebounds). Im letzten Spiel vor Saisonabbruch konnte da Silva im Stadtduell gegen den FC Bayern Basketball mit 27 Punkten und einer Effektivität von 27 überzeugen.

·       Zukunft: In der nächsten Saison wird Tristan mit einem Stipendium an der University of Colorado, Boulder ausgestattet für die Colorado Buffaloes in der renommierten Pac -12 Conference spielen. In der „Conference of Champions“ wird er neben den UCLA Bruins und den USC Trojans, auch auf die Stanford Cardinals, mit seinem Bruder Oscar, treffen.

·       Statistiken (NBBL): 14 G, 32.8 MPG, 17.1 PPG, 54.6 %2FG, 38 %3FG, 6.7 RPG, 3.7 ASG, 2.9 STG, 0.6 BPG

 

Gabriel Kuku (2001, SG, 1.90 m, 80 kg):

·       Zusammenfassung: Durch seine athletische Spielweise konnte sich der großgewachsene Dreierspezialist (42.4%) in der Starting-Five festspielen und etablierte sich mit seiner athletischen Spielweise als eine der tragenden Säulen an beiden Enden des Feldes.

·       Highlight: Im Spiel gegen Nürnberg, beim Highlight der Saison, besiegte er in knapp 20 Minuten das Team aus Nürnberg mit 30 Punkten und 8/11 Dreiern fast im Alleingang

·       Zukunft: In der kommenden Saison wir er für den VFL Stade in der 1. Regionalliga Nord auf Korbjagd gehen. Neben dem Feld wird er sich mit einem FSJ im Verein engagieren.

·       Statistiken (NBBL): 14 G, 19.4 MPG, 9.9 PPG, 58.7 %2FG, 42.4 %3FG, 1.9RPG, 1.9 APG, 0.9 SPG

 

Lauris Eklou (2001, SF, 1.96 m, 93 kg):

·       Zusammenfassung: Für den gebürtigen Regensburger hat sich der Wechsel zur IBAM bezahlt gemacht. Mit einer beständigen Allroundleistung war er der Mann für die defensiven Spezialaufgaben und empfahl sich auch als  Glue-Guy für die Starting Five. Im Laufe der Saison ließ er immer wieder sein offensives Potential durchblicken.

·       Highlight: Beim Sieg gegen Bayreuth schrammte er mit 18 Punkten und 8 Rebounds nur knapp am Double-Double vorbei.

·       Zukunft: Eklou wird an die Balboa School in San Diego wechseln und unter Zack Jones trainieren. Dort tritt er unter anderem in die Fußstapfen des Nummer 1 NBA Picks von 2018 Deandre Ayton (Phenox Suns) und des in 2019 gedrafteten UCLA Alumnis Jaylen Hands (G-League).

·       Statistiken: 13G, 23.4 MPG, 8 PPG, 5.3 RPG, 1.5 APG, 1.9 SPG, 0.4 BPG

 

Rafael Alberton Rodrigues (2001, C, 2.12m, 118 kg):

·       Zusammenfassung: In seiner zweiten Saison in München konnte Rodrigues weitere wichtige Minuten in der NBBL und 1. Regionalliga sammeln. In nahezu allen Kategorien konnte der mobile Center seine Statistiken verdoppeln. Mittlerweile zeichnet er sich durch seine vielseitige und körperbetonte Spielweise an beiden Enden des Feldes aus.

·       Saisonhighlight: Seine besten Saisonleistungen kamen gegen Ende der Rückrunde. Im Spiel gegen Bayreuth verbuchte er ein Double Double (14/10) mit 5 Assists und einer Effizienz von 25.

·       Zukunft: Rafael hat schon Angebote einiger Clubs erhalten, hält sich jedoch weiter bei der IBAM fit, bis das passende Angebot dabei ist.

·       Statistiken (NBBL): 14G, 15.8 MPG, 5.9 PPG,57,6 %2FG, 6.1 RPG, 1.1 APG, 0.3 SPG, 0.6 BPG

 

Ralph Hounnou (2002, PG/SG, 1.92 m, 87 kg):

·       Zusammenfassung: während seiner Zeit in München zeigte Hounnou (trotz Sperre für die NBBL aufgrund von NBBL-Regularien) was für ein Talent in ihm steckt. Er dominierte in der 1. Regionalliga die Spiele und zeigte bei Turnierauftritten sein ganzes Können. Die Nominierung des Guards zu U18-Lehrgängen des DBB war vorprogrammiert.

·       Zukunft: Hounnou wechselt zu kommenden Saison zur Porsche BA/MHP RIESEN Ludwigsburg bei denen er sowohl in der easy Credit BBL als auch in den Jugendteams Spielzeit in Aussicht bekommen hat.

 

Clint Schönheiter (2002, PF, 2.00m, 90kg):

·       Zusammenfassung: Nach seinem Wechsel vom FC Bayern zur IBAM etablierte sich Schönheiter als verlässliche Ergänzung auf den großen Positionen. Besonders durch seinen großen Einsatz konnten die Trainer stets auf ihn zählen und den Startern wichtige Verschnaufpausen geben.

·       Saisonhighlight: Im Spiel gegen die Tornados Franken ließ er sein Talent aufblitzen und kratzte mit 16 Punkten und 7 Rebounds am Double Double.

·       Zukunft: Für die kommende Saison wechselt Schönheiter zu den Dragons Röhndorf. Beim Kooperationspartner der Telekom Baskets Bonn wird er in der Pro-B spielen und nebenbei ein FSJ absolvieren.

·       Statistiken (NBBL): 11G, 6.4 MPG, 3.1 PPG, 70.8 %FG, 1.6 RPG, 0.4 APG, 0.4 SPG

 

Bastian März (2001, PG, 1.89 m, 80 kg):

·       Zusammenfassung: Als späte Ergänzung verstärkte der gebürtige Rosenheimer unser Team vor allem hinsichtlich der Playoffs. Nach kurzer Eingewöhnungszeit brachte es Basti noch auf vier Einsätze, in denen er sich der als verlässliche Stütze des Teams erwies.

·       Zukunft: Sein zukünftiger Weg führt ihn an die West-Küste der USA. Dort wird er ab Herbst am Oregon College in der NAIA seine akademische und sportliche Karriere weiter vorantreiben.

·       Statistiken (NBBL): 4G, 13.3 MPG, 2.3 PPG, 66 %2FG, 0.8 RPG, 1.0 APG

 

Leander Schwalm (2001, SF, 1.98 m, 96 kg):

·       Zusammenfassung: Der gebürtige Berliner, der erst zur vergangenen Saison von Alba nach München gewechselt war, etablierte sich schnell als wichtiger Allrounder. Mit seinem facettenreichen Scoring brachte er immer wieder wichtige Impulse von der Bank.

·       Saisonhighlight: Seine produktivsten Spiele lieferte er jeweils gegen Breitengüßbach, als er im Hinspiel ein Double-Double (14/12) und im Rückspiel 18 Punkte verbuchte.

·       Zukunft: In Zukunft strebt Schwalm ein Studium der Sportwissenschaften an, weswegen sein künftiger Verein noch nicht feststeht.

·       Statistiken (NBBL): 10G, 25.2 MPG, 8.8 PPG, 6.1 RPG, 1.9 APG, 1.3 STP

 

John Saigge (2001, PG, 1.83m, 75kg):

·       Zusammenfassung: Als Starter auf der Pointguard-Position war Saigge der verlängerte Arm der Trainer auf dem Feld. Durch seine intuitive Spielweise strukturierte er das Spiel und war als unberechbarer Scorer gefährlich.

·       Saisonhighlight: In den Spielen gegen die Tornados Franken (14/5/8) und gegen die Giessen 46ers (18/8/3) verpasste er ein Double Double nur knapp.

·       Zukunft: Ziel bisher unbekannt, Johns Agentur verhandelt mit ein paar Interessenten

·       Statistiken (NBBL): 14 G, 25.3 MPG, 10.1 PPG, 3.1 RPG, 2.4 APG, 1.1 SPG

 

Dennis Akhler, Nikola Sinik und Sherif Awad (alle Jg. 2001) hatten in der Saison 2019/20 im NBBL-Kader keine große Spielzeit, verstärkten jedoch die Herren-Teams des MTSV Schwabing. Wir bedanken wir uns auch für Euren Beitrag !

 

Alles Gute auf Eurem weiteren Weg. Ihr werdet immer ein Teil der #IBAMfamily bleiben !

 


Ralph Hounnou wechselt nach Ludwigsburg

Das IBAM-Ausbildungsprogramm kann einen weiteren, großen Erfolg verbuchen: mit unserem Guard Ralph Hounnou schlägt erneut ein Spieler den direkten Weg in eine Profikarriere ein.

Nach starken Leistungen für den MTSV Schwabing in der 1. Regionalliga und einigen Auftritten bei internationalen Turnieren war die DBB-Nominierung zu verschiedenen Lehrgängen der U18-Nationalmannschaft bereits ein klarer Indikator für Ralphs basketballerisches Potential.    

Zuletzt zeigte er sein Können im Januar beim Adidas Next Generation Tournament, wo er im Audi Dome als Ausleihe für die Porsche Basketball-Akademie Ludwigsburg auflief. Er überzeugte dort so, dass er das Interesse verschiedener Vereine auf sich zog. 

Mit dem Angebot der MHP RIESEN Ludwigsburg bis 2023 sowohl in der easy Credit Bundesliga auflaufen zu können, als auch Entwicklungsmöglichkeiten in der Regionalliga und NBBL zu bekommen, wurde für den jungen Spieler ein optimales Paket geschnürt.

Für seinen weiteren, sicher erfolgreichen Weg wünscht ihm die ganze IBAM-Family alles Gute !!

Ralph folgt damit in diesem Jahr weiteren Spielern der Abschluss-“Class of 2020” auf dem Weg zum Profi. Neben ihm sind bisher bereits Tristan da Silva an die University of Colorado, Boulder gewechselt, Lauris Eklou wird sich an der Balboa School in San Diego weiterentwickeln und Gabriel Kuku läuft zukünftig für den VFL Stade in der 1. Regionalliga auf.

Perfekte Besetzung für die U16/JBBL

Das IBAM-Trainer Team verstärkt sich weiter: David Burkowski wird Head-Coach unserer U16 in der Bayernliga und Assistent für die JBBL.

David bringt mit seiner sympatischen Art sowohl pädagogische also auch basketballerische Qualitäten in die IBAM ein.

Er ist an der Deutschen Sport-Privatschule Bad Aibling Sportlehrer und sportlicher Leiter Basketball.

Neben seiner Tätigkeit als Coach der U18 Nationalmannschaft und eines Herren-Teams in Kampala/Uganda (vergleichbar deutscher ProB), kümmerte er sich auch dort schon um den Basketball-Nachwuchs.

Bei seiner letzten Station an der Deutschen Basketball Akademie in Bad Aibling war er als Director of Teams tätig und als Coach verantwortlich für die leistungsstarken Teams der U12 + U14.

Als Athletiktrainer bei Dragons Rhöndorf (ProB) und privat als Personal Trainer konnte er auch im Bereich Athletiktraining einiges Wissen aufbauen.

David verstärkt damit das IBAM-Ausbildungsprogramm PlayMaker, mit dem wir konzeptionell wie auch personell unsere Nachwuchs-Arbeit ausbauen. Nähere Informationen sind bald auf den Webseiten zu finden.

Wir freuen uns sehr, David im Team begrüßen zu können und wünschen ihm nur das Beste !

Top-Trainer Duo in der U14 ByL

Unsere U14-Mannschaft, die für die Bayernliga gemeldet wurde, ist nun optimal aufgestellt: das Trainer-Gespann Robby Scheinberg und Andy Rank werden die Jungs durch die kommende Saison führen und legen damit jetzt schon den Grundstein für eine zukünftig starke Jugend-Bundesliga-Mannschaft.

Mit Andreas Rank konnten wir eine weitere ausgezeichnete Ergänzung für das Team der IBAM-Jugend gewinnen: als Nachwuchs-Koordinator und Jugendvertreter im Vorstand des TSV Oberhaching-Deisenhofen war er bereits mit allen wichtigen Themen zur Nachwuchs-Arbeit beschäftigt.

Andy – aktuell Student der Sportwissenschaften an der TUM – trainierte bereits die Oberhachinger U14, besitzt eine Lizenz als Athletiktrainer und den C-Leistungssportschein und hat bereits mehrere Jugendgruppen als Jugendleiter in Freizeiten begleitet.

Zudem kennt er als ehemaliger Spieler der IBAM JBBL und NBBL den Verein sehr genau und wird uns als NBBL-Assistent-Coach organisatorisch eine exzellente Verstärkung innerhalb der Bundesliga-Strukturen sein.

Wir wünschen Andy einen guten Start – und hoffen, mit allen Teams auch bald in eine reguläre Spielzeit übertreten zu dürfen !

Kerle für Deutschland

DBB-Lehrgang Nachwuchskader 1 vom 15.-20. Juli 2020 im SportCentrum Kamen-Kaiserau

Die Bundestrainer Henrik Rödl (Herren), Alan Ibrahimagic und Fabian Villmeter haben zum gemeinsamen Lehrgang für U18-Jungen und U20-Herren unseren U18-Jungen Bent Leuchten und den U20-Herrn Tristan da Silva eingeladen.

Wir wünschen Bent und Tristan ein gutes Training im Nationaltrikot !


Head-Coach U12

Wir freuen uns auf Artur Raichel !

Unser Team der IBAM-Jugend expandiert weiter: ab sofort fungiert Artur als Head-Coach unserer U12-Jungs.

Artur bringt einige Qualitäten in den Verein mit ein: über seine sympatische, kommunikative Art wird er die Jungs weiterhin für den Basketballsport begeistern. Seine sportliche Erfahrung schöpft er aus vielen aktiven Jahren in diversen Teams, u.a. auch beim MTSV Schwabing. Führungskompetenz beweist er täglich als Betriebs- und Personalleiter der HVB Secur.

Zusammen mit seinem Engagement für die Jugend ist er für unsere U12 eine ausgezeichnete Besetzung !

Wir sind sehr froh, Artur im Team zu haben und hoffen, dass die Trainings nach der Corona-Pause bald wieder beginnen können.

Schließlich möchten wir noch unserem ehemaligen Coach der U12-1, Andy Biene, ganz herzlich für seine tolle Arbeit danken ! Andy bleibt uns als U10-Coach erhalten und legt damit weiterhin den wichtigen Grundstein für die erfolgreiche Ausbildung der Jung-Basketballer der IBAM.

Leitung Abt. Basketball MTSV Schwabing

Neuer Teammanager IBAM-Jugend

Vorstellung von Tihomir Herzog

Die männliche Jugend (IBAM Jugend) des MTSV Schwabing Basketball wird durch die neu geschaffene Stelle eines Teammanagers verstärkt.

Das Nachwuchs-Leistungsprogramm (U8-U16) der Internationalen Basketball Akademie München wird zukünftig als eigene Einheit agieren, die von Tihomir Herzog koordiniert wird.

In Abstimmung mit den Abteilungsleitern am MTSV Schwabing, Marc-Joe Wenger/Robby Scheinberg übernimmt Tihomir speziell die Organisation des Trainings- und Spielbetriebs der männlichen U8-U16 und ist Ansprechpartner für Fragen zum Jugendbereich.

Tihomir war bereits in mehreren Bereichen als Operation Manager tätig, u.a. übernahm er dort die Personalführung und Ausbildung neuer Mitarbeiter.

Basketballerisch ausgebildet wurde er in Ulm. Privates Engagement zeigte er dann in Hamburg und führte Jugendliche aus schwierigen Situationen heraus an den Basketball heran. Tihomir war Coach eines Jugendteams am TSV Milbertshofen und unterstützt heute noch sehr erfolgreich die Schul-AG einer Münchner Mittelschule. 

Wir denken, die IBAM Jugend so strukturell ausgezeichnet aufgestellt zu haben und wünschen Tihomir einen guten Einstieg !


Leitung Abt. Basketball MTSV Schwabing

Let the Play-Offs begin !

Unsere JBBL startet am Sonntag in Frankfurt ins erste Play-Off Spiel

Die JBBL freut sich auf die dritte Playoff-Teilnahme in Folge, auch wenn es diesmal über den Umweg Relegation ging.
Dort konnte die Mannschaft der Trainer Brütting und Siegel jedoch auf voller Linie mit einer Bilanz von 14:0 Siegen überzeugen.
Nun geht es jedoch in der ersten Playoff- Runde zum Zweiten der Hauptrunde 3, dem Bundesliganachwuchs aus Frankfurt. Am kommenden Sonntag, den 8.3.20, tritt man bereits um 11h zum ersten Spiel der Best-of-three Serie in Frankfurt an, bevor die IBAM zum Rückspiel am Samstag, den 14.3.20, um 12.30h in die Morawitzkystr. 6 einlädt.
Mit Frankfurt trifft man auf ein mannschaftlich geschlossenes Team, das vor allem in der Verteidigung kompakt steht und gerne im Fastbreak  punktet.
Sicherlich gehen die Landeshauptstädter als Underdog in diese Runde, wollen sich aber nach der tollen Entwicklung in den letzten Monaten und der Gesamtbilanz von 14:3 Siegen in dieser Saison von ihrer besten Seite zeigen.

Auf geht’s Jungs !

tb

It’s Derby Time !

Am kommenden Sonntag ist es wieder soweit:

das Team der Internationalen Basketball Akademie München (IBAM) trifft in der Nachwuchs-Bundesliga (U19) auf ihren Lokalrivalen FC Bayern Basketball.
Die Schwabinger Mannschaft um Headcoach Robby Scheinberg konnte sich bereits im November in ähnlicher Zusammensetzung in der 1. Regionalliga mit 94:78 gegen den starken Gegner durchsetzen.
Aktuell stehen sich mit dem FCBB und der IBAM der Zweit- und Drittplatzierte in der NBBL Nord-Tabelle gegenüber – ein spannendes Spiel ist wie immer garantiert !

Wir freuen uns auf viele Fans von erstklassigem Jugendbasketball im Herzen von München !!

Eintritt € 5,00 (Erwachsene Nichtmitglieder), € 3,50 (Mitglieder, Studenten, Schüler ab 7 Jahre, Schwerbehinderte). Bitte rechtzeitig eintreffen, da nur eine begrenzte Platzzahl vorhanden ist.

Für die, die leider nicht mit in der Halle sein können:

pt

u14 Bayernliga weiterhin auf dem ersten Platz in Bayern

Nach und nach stoßen die kranken und verletzten Jungs wieder zum Team hinzu, durch den kurzfristigen Ausfall von Adrian Vanegas reisten die IBAM-Athleten mit einer acht Mann starken Truppe nach Bayereuth, um dort weiterhin zu lernen.

Bayreuth verteidigte das gesamte Spiel über intensiv und wusste es mehr und mehr dem Team von Headcoach Georg Eichler Stiche zu versetzen. Dennoch konnte sich die Mannschaft früh absetzen und schlussendlich mit 97-35 gewinnen.

Nun steht noch eine Woche Training an, ehe die Ferien für ein kurzes Trainingslager genutzt werden.

GBA Invitational Tournament

IBAM U19 als geladenes Gast-Team beim hochklassig besetzten Turnier der Get-Better-Academy GBA Prag.

Robby Scheinberg, head coach, IBAM: “we are incredibly proud to be part of these elite youth selection teams from all over the world. The YOUNG Guns tournament is a highlight of our annual planning and we are looking forward to this wonderful youth event with great anticipation. The GBA organizers around the unique Julian Bentko have done their magic again. IBAM and his U19 team will do everything they can to give the tournament a worthy appearance.”

RS/PT

u14 Bayernliga überzeugt im Derby

Die u14 Bayernliga von Headcoach Georg Eichler ist auf Grund von Verletzungsproblemen und Krankheit nur mit 8 Spielern angetreten, doch auch Jahn München ist von der Grippewelle verschont und hatte ebenfalls acht Spieler.

Am Ende war es ein deutlicher Sieg für IBAM mit 142 – 42, der Blick geht jetzt auf die kurze Pause über die Faschingsferien!

Am Sonntag spielte die u14 Landesliga ebenfalls Ersatzgeschwächt mit 7 Spielern gegen Jahn München. Es war ein Spiel von Wellen, welches die Akademiker am Ende für sich entscheiden konnten (64-94).

Stanfords Oscar da Silva holt durch erstklassige Leistung der letzten Spiele den Titel Pac-12-Player of the Week

Stanford-Forward Oscar da Silva hat in dieser Woche gegen die Universität von Oregon im Durchschnitt ein Double-Double aufgelegt und damit die Auszeichnung Pac-12-Player-of-the-Week gewonnen. Der Junior trug Stanford mit 24,5 Punkten und 11,5 Rebounds pro Spiel in den beiden back-2-back-Spielen gegen Oregon, einschließlich einer Karriere-Bestleistung von 27 Punkten bei dem Sieg gegen Oregon, dem ersten Sieg der Kardinal über einen ranghöheren Gegner seit 2018. Es war bereits das zweite Mal, dass da Silva in dieser Saison zwei aufeinander folgende Spiele mit 20 Punkten abschloss.

Wichtiger Sieg für die NBBL

Am Sonntag (02.02.2020) empfing die NBBL der IBA München das Team aus Gießen. Für den Tabellenzweiten aus München ging es darum, sich in den Rängen für die Play-Offs so weit oben wie möglich zu halten und sich von zwei Niederlagen in Folge zu erholen, während Gießen (Tabellenplatz 5) versuchen musste, in der Platzierung weiter nach oben vorzudringen.

Bis zur Halbzeitpause schafften es die Gäste tatsächlich, sich eine Zwei-Punkte-Führung zu erkämpfen. Gründe dafür waren zum einen die schlechte Chancenverwertung der Gastgeber, sowie daraus resultierende Fastbreaks der Gießner. Auch zu Beginn des dritten Viertels schien es keine Veränderung im Spiel der Münchner zu geben. Die Gäste starteten das Viertel direkt mit einem 0-12 Lauf.

Mitte des dritten Viertels fingen sich die Münchner und starteten ihr Comeback. Den Rückstand holten die Gastgeber innerhalb der letzten fünf Minuten des Viertels wieder auf. Der 3er von Leander Schwalm zum Ende des dritten Abschnitts brachte die IBAM auf eine 3-Punkte-Führung.

Im letzten Viertel der Partie spielten die Schwabinger ihren besten Basketball und zogen allmählich den Gästen davon. Letztlich erholten sich die Gießner nicht mehr von ihrem Rückstand und verloren das Spiel mit acht Punkten Differenz.

Topscorer der Partie waren Tristan da Silva (21 P/10 R), John Joseph Saigge (18 P/8 R) und Bent Leuchten (18 P/ 11 R).

u14 Bayernliga weiterhin auf Erfolgskurs

Bereits früh konnte sich das Team von Headcoach Georg Eichler entscheidend absetzen. Eine sehr gute Leistung in der Verteidigung ließ den gut agierenden, jedoch körperlich unterlegenen Gästen aus Ulm wenig Chancen.

Am Ende stand ein deutlicher Sieg und das Team schielt bereits auf die nächsten Wochen, an dessen Ende das Recht zur Ausrichtung der Bayerischen Meisterschaft stehen könnte. Dazu muss das Team erster werden und sich noch Woche für Woche verbessern.

u12 unterliegt im Verfolgerduell gegen DJK SB Rosenheim

Unsere U12-1 unterliegt knapp im Verfolgerduell auf die Tabellenspitze gegen DJK Rosenheim mit 63:66. Nach einem leider etwas unglücklichen Start und einem zwischenzeitlichen 20 Punkte Rückstand gelang es dem Team mit einer deutlichen Leistungssteigerung zur Halbzeit das Spiel fast noch zu drehen. Zum letzten Achtel hatten sich die Jungs auf 5 Punkte herangekämpft, doch die Mobilisierung der letzten Kräfte reichte leider nicht.
Nun heißt es Kopf hoch und auf der zweiten Halbzeit aufbauen. Das nächste Spiel am 18. Januar 10Uhr in der Mora gegen DJK München sollte keine Probleme bereiten, das Hinspiel wurde deutlich gewonnen.

Pressebericht: IBAM: JBBL weiter auf Playoff-Kurs

Am vergangenen Sonntag konnte sich die JBBL der Internationalen Basketball Akademie München (IBAM) souverän mit 93:61 beim Nürnberger Basketball Club durchsetzen und mit 9:0 Siegen die Tabellenführung in der Relegation 4 behaupten. Am kommenden Sonntag, den 19.01.20, empfangen die Schützlinge des Trainer-Trios Brütting/Siegel/Karafevgas die Zuffenhausen 89ers, die sich kürzlich in Tübingen durchsetzen konnten. Tip-Off ist wie gewohnt um 12.30h in der heimischen Morawitzkyhalle in Schwabing. Die Mannschaft freut sich sehr über die Unterstützung aus der IBAM-Familie und allen interessierten Basketball-Fans.

In Nürnberg machten die Landeshauptstädter von der ersten Minute an ihre Ansprüche auf die JBBL Playoffs klar und konnten sich schnell mit 14:2 absetzen. Der NBC fand gegen Ende des ersten Viertels mit zwei schnellen Dreiern ins Spiel (17:16 aus Sicht der IBAM), ehe die Münchener einen Zahn zulegten und sich zum Viertelende nach einem 10:0-Lauf mit 27:16 absetzen konnten. Zur Halbzeit wurde der Vorsprung zwar auf 41:25 ausgebaut, jedoch dabei viele gute Chancen liegengelassen. Die IBAM war eine Woche zuvor beim Kantersieg zuhause gegen den damaligen Tabellenzweiten aus Tübingen (84:57) erstmals in dieser Saison mit dem vollen Kader aufgetreten, ehe sich in der Trainingswoche wieder ein Spieler einen Bänderriss zuzog. Mit beinahe komplettem Kader sollte nun in Nürnberg vor allem im Zusammenspiel in der Offense wie Defense gearbeitet werden.

Nach deutlichen Worten der Trainer in der Halbzeit konnten die Gäste im dritten Viertel ihre Klasse ausspielen und den Vorsprung auf 64:36 ausbauen, ehe sich im letzten Viertel ein offener Schlagabtausch entwickelte, wobei munter auf beiden Seiten durchgewechselt wurde.

Erfreulich für die IBAM, dass in den letzten fünf Spielen der Relegation der Weg in die JBBL Playoffs gut geebnet ist, da die Verfolger ab dem 2. Tabellenplatz bereits vier Niederlagen aufweisen. Darum heißt es für die Schwabinger nun, konzentriert bei den übrigen Spielen aufzutreten und – ebenfalls in den Trainingseinheiten – mit den Rückkehrern eine Einheit zu formieren. In den Playoffs ist ja bekanntlich alles möglich, wie man in der Vorsaison an Ludwigsburg sehen konnte, die über den Umweg Relegation das Top 8 Deutschlands erreichten.

NBBL verliert in Bamberg

Am Sonntag vergangenen Wochenendes stand das NBBL-Team der IBA München zu Gast auf dem Parkett der Brose Bamberg.

Die IBAM, deren Ziel es eigentlich war, sich weiter an die Spitze der Tabelle mit Ludwigsburg abzusetzen, konnte nach einem guten 2-13 Start den Schwung der ersten fünf Minuten nicht in die restliche Halbzeit mitnehmen. Nach dem zweien Viertel gingen die Gastgeber mit einer 22-Punkte-Führung in die Pause.

Vor allem Elias Baggette war mit herausragenden 30 Punkten, 8 Assists sowie 8 Steals schwer unter Kontrolle zu bringen. Auf Seiten der Münchner waren es Tristan da Silva (25 P.), Leander Schwalm (18 P.) und Bent Leuchten (16 P.) die der Mannschaft zum Sieg verhelfen wollten.

Doch obwohl die IBA nach einem weiteren guten Start einen Funken Hoffnung im 3.Viertel verspürte war die Führung der Gastgeber letztlich zu groß für ein schwabinger Comeback.

Am Ende verlor die NBBL mit 83-71 in Bamberg.

u14 Landesliga schlägt Rosenheim knapp

Nach der unglücklichen Niederlage in der letzten Woche, wollte die Mannschaft von Headcoach Malte Redlin zeigen, dass sie besser spielen kann.

Dennoch konnte sich das Team zu keinem Zeitpunkt entscheidend absetzen. Kurz vor Schluss führte dann plötzlich Rosenheim in der Partie.

Zum Schluss hielten jedoch die Nerven, sodass am Ende der knappe Sieg gegen starke Gäste aus Rosenheim besiegelt war.

MR

Bayernauswahl – Duru, Hoffmeister und Schoentgen sind dabei

Die Saison nähert sich seiner Mitte. Traditionell lädt Bayernauswahl-Trainer Markus Klusemann zum Auswahllehrgang in die Sportschule Oberhaching, um sich vom Können der von ihm zuvor gesichteten Jungs zu überzeugen.

Das Ziel ist es, am Ende einen 12 Mann starken Kader für das sogenannte Bundesjugendlager in Heidelberg im kommenden Sommer zusammenzustellen. Dieser spielt dann gegen die anderen Landesverbände vor den Augen der Nationaltrainer um einen Platz in der Nationalmannschaft.

“Wir freuen uns, dass mit Declan, Ben und Guillaume gleich drei Spieler unseres sehr ausgeglichenen Kaders in diesem Jahr bei der Bayernauswahl dabei sind. Das tolle an dem Modus ist, dass sich auch die anderen Jungs weiter durch gute Leistungen im Training und den Spielen für die Lehrgänge bewerben können. Wir stehen in sehr engem Kontakt zu Markus Klusemann und den Nationaltrainern”, so Coach Malte Redlin.

Nächste Woche darf dann im jüngeren Jahrgang David Galusic sein können in der Vorstufe, der Bezirksauswahl, vor den Augen von dem Bayernauswahltrainer in Regensburg beweisen. Wir freuen uns auch für David, dass er diesen Schritt geschafft hat.

Die IBAM freut sich für die Jungs!

Wir sagen Danke dem Ehrenamt!

Ihr Engagement ist ein wertvoller Teil im Club. Sie geben unserer Akademie Charakter und beschenken die Gemeinschaft mit dem Kostbarsten, was Sie haben – Ihrer Zeit, Ihrem Herz und sie packen immer an, wenn Not am Mann ist.

Heute ist der Tag des Ehrenamts und wir nutzen ihn, um auf all die Kleinigkeiten und großen Taten aufmerksam zu machen, die im Hintergrund geschehen, damit am Ende überhaupt Sport getrieben werden kann.

Ihr Engagement ist besonderes: Kein Geld der Welt kann aufwiegen, was sie für die Kinder im Verein machen. Sie sind Vorbilder!

Es ist uns deshalb besonders wichtig, Sie alle, die über 80 Ehrenamtlichen der IBAM und des MTSV Schwabing e.V. sowie der Munich Sparks und dem Basketball Förderverein München Nord, zu stärken – durch Wertschätzung

Wir sagen Danke!

u14 Bayernliga weiter auf Erfolgskurs

Auch gegen den Nürnberger Basketball Club bleibt die u14 auf der Spur und gewinnt am Ende 113-35. Dabei punkten fünf Spieler zweistellig. Besonders die Defensive lässt Nürnberg wenig Chancen.

Wir sind nun erstmals auf dem ersten Platz der u14 Bayernliga

Jetzt geht es erstmal in die verdiente Bayernauswahl-Pause für zwei Wochen.

Es spielten Declan (25p), Guillaume (22p), Mayowa (18p), JP (17p), Ben (16p), Max (6p), Moe (5p), Fedya (4p), Leo, Adrian und Beni

Auf der Bayernauswahl sind dieses Wochenende Declan, Ben und Guillaume

da Silva trägt die Stanford Cardinal zum Sieg über die Seahawks

Oscar da Silva erwischt den besten Start seiner College-Karriere und nimmt das Stanford-Basketballteam mit auf die Reise

da Silva, der eine Karriere-Bestleistung erzielte – 26 Punkte im 72-54 nonconference Sieg der Cardinals über die Gäste von UNC – Wilmington, hat in den letzten acht aus neun Spielen immer zweistellige Werte erzielt und punktet im Schnitt über die Saison 16.6 Punkte. Sein Karrieredurchschnitt lag zuvor bei 7,8 in den USA.

https://www.instagram.com/p/B5jZicuh2Y3/

“Unser offensiver Spielplan ist es, mit Tempo zu spielen, auf mehrere Seiten des Spielfeldes zu gelangen und sie dann von innen heraus anzugreifen. Eine der besten Möglichkeiten, über die wir verfügen, ist es, sie Oscar zu übergeben”, sagte Stanford-Trainer Jerod Haase. “Er trifft in der Zone eine Menge guter Entscheidungen. Solange er den Ball nicht verliert, werden gute Dinge passieren.”

Da Silva traf 11 von 14 Würfen und fügte fünf Rebounds hinzu. Er spielte die meiste Zeit der zweiten Hälfte mit einem Verband und Stirnband über dem Kopf, nachdem er von einem Ellenbogen getroffen wurde.

“Ich war gerade in der Zone und habe einen Wurf angetäuscht, dabei hat mich jemand vielleicht mit einem Ellbogen oder so geschlagen”, sagte da Silva. “Ich bekam eine kleine Beule. Es tat nicht wirklich weh, also kam ich wieder rein.”

Der „Junior“ war für den Sieg der Cardinals durch seine Produktivität und seinen Leadership entscheidend. Stanford verlor seine beiden Center in Josh Sharma (Abschluss) und KZ Okpala (NBA-Draft) vom letzten Jahr und da Silva hat die Herausforderung angenommen, das Team auf der Position zu führen.

“Ich liebe den Post-up in der Mitte der Zone. Von dort aus kann ich Platz für unsere tollen Schützen kreieren”, sagt da Silva. “Es ist eine sehr gute Kombination aus verschiedenen Spielstilen individueller Fähigkeiten, die für uns diese Saison zusammenkommen.”

https://www.instagram.com/p/BeR5LVylZ1N/

Die Neulinge Tyrell Terry und Spencer Jones haben einen unmittelbaren Einfluss auf Stanford genommen und da Silva profitiert von ihrer Präsenz. Jones erzielte 17 Punkte (fünf 3er) und Terry fügte neun Punkte, vier Rebounds und fünf Assists hinzu.

Stanford (8-1) hat nun fast zwei Wochen frei und spielt am 14. Dezember im San Jose State.

Herren1 – Noch ein paar Brocken vor der Winterpause

Bevor es für das MTSV/IBAM-Team in die Winterpause geht, stehen noch vier schwierige Spiele in der 1. Regionalliga Südost auf dem Spielplan. Den Start in die Vorweihnachtszeit machen die Baskets Vilsbiburg am kommenden Samstag (30.11.2019 – Spielbeginn 15:00 Uhr – Morawitzky-Halle).

Die Schwabinger haben sich nach einem schwachen Saisonstart mittlerweile gefangen und konnten die letzten drei Spiele gegen Herzogenaurach (85:74), Regnitztal (80:67) und Bayern München 3 (94:78) souverän gewinnen. Auch gegen den Spitzenreiter aus Ansbach zeigte man bei der letzten Niederlage (86:97) eine überzeugende Leistung und bestätigte den Aufwärtstrend. Mit vier Siegen bei fünf Niederlagen steht das Team von Headcoach Robby Scheinberg aktuell auf dem zehnten Tabellenplatz.

Die junge und hungrige Mannschaft um die Trainer Scheinberg, Prestes, Burci und Bartels, die auch die NBBL und junge Bayernliga Mannschaft (2 Platz Bayernliga Süd/ 1 Niederlage) trainieren, freut sich auf das Spiel.

Kapitän Nick Freer: “Wir möchten nach drei Siegen in Folge mit viel Selbstvertrauen in das Spiel gehen! Unsere Defense war am Anfang der Saison noch echt schwach, jetzt sind wir zuhause eine Macht. Unsere jungen Spieler verbessern sich stetig und es macht wirklich Spaß zu sehen wie die Truppe zusammenwächst.”

Wir erwarten einen Fan Bus der Baskets Vilsbiburg und freuen uns über tatkräftige Unterstützung unserer Anhängerschaft.

Eintritt an der Tageskasse:

5,00 € für Erwachsene (Nicht-Mitglieder)

3,50 € für Mitglieder des MTSV Schwabing / Schüler / Studenten /        Schwerbehinderte

Wir immer wird bestens fürs leibliche Wohl gesorgt sein.

Auf geht’s liebe Schwabinger Fangemeinde!

GO MTSV!

IBAM Skill Camps Winter 2019 mit NBA-Development Coach Glenn Marks

Beinahe schon traditionell jährt sich auch dieses Jahr das Skills-Camp mit Starcoach Glenn Marks aus Los Angeles. Dort trainiert er unter anderem mit NBA-, College- und Highschoolspielern. Auch unsere Athleten in den USA wie Oscar da Silva trainierten oftmals bei ihm.

Willst auch du wie die besten der Welt trainieren, dann melde dich gleich beim Camp an

PRO

Dienstag 17.12.2019 – Freitag 20.12.2019, täglich um 17:30 – 19:30 Uhr, inkl. Campshirt.
Teilnehmer*innen: Mädchen und Jungen von 13-18 Jahren.

SKILL

Donnerstag 02.01.2020 – Samstag 04.01.2020, täglich um 10-16 Uhr, inkl. täglichem Mittagessen und Campshirt.
Teilnehmer*innen: Mädchen und Jungen von 7-14 Jahren.

Kosten für die Camps PRO und SKILL belaufen sich auf 100 Euro für Mitglieder von IBAM, MTSV Schwabing, München Ost und Munich Sparks; 120 Euro für Nicht-Mitglieder.

u14 holt den direkten Vergleich gegen s.Oliver Würzburg

Chance auf die Ausrichtung der Bayerischen Meisterschaft gewahrt

Es war das vorgezogene Rückspiel gegen s.Oliver Würzburg. Das Hinspiel wurde knapp mit drei Punkten in Unterfranken verloren, eine hohe Führung hergeschenkt, doch diesmal wollten es die Jungs von Headcoach Georg Eichler anders machen.

Von Beginn an wach – 40 Minuten – konnte bereits im ersten Viertel eine Führung erarbeitet werden (22-12), welche auch zur Halbzeit nicht abgegeben wurde (46-25). Zum Ende stand es 92-55 aus Sicht der Akademie.

Dieser Sieg hält die Chance aufrecht, die Bayerische Meisterschaft in der u14 zum Ende der Saison austragen zu dürfen!

u12 siegt klar in Bad Aibling

Spielbericht: Von Beginn an übernahm die IBAM
in dem Spiel wie geplant die Initiative und setzte die Mannschaft des TuS Bad
Aibling unter Druck. Die verdiente Führung am Ende des ersten Achtels (14:5)
gab die Mannschaft nicht mehr her, sondern konnte sie bis zur Pause sogar noch
etwas ausbauen (Pausenstand: 56:42). Es war vor allem Luis Salger, der sich wie
schon in den vorangegangenen Spielen in der gegnerischen Zone ein ums andere
Mal kraftvoll durchsetzen und so zu zahlreichen Korberfolgen kommen konnte. Am Ende
siegte unsere Mannschaft deutlich mit 100:60 Punkten.

Vorschau auf das Spiel: TuS Bad Aibling vs IBAM U 12 I

Am
kommenden Samstag fährt die in der laufenden Saison nach fünf Spielen noch
ungeschlagene U 12 I der IBAM zum Auswärtsspiel zum TuS Bad Aibling. Der mit
dem Tabellenführer TS Jahn München punktgleiche Tabellenzweite aus dem Norden Schwabings
– die FC Bayern München Rot hat erst viermal gespielt und steht so an Platz 3
der Tabelle – trifft mit dem Tabellensechsten aus dem Alpenvorland auf einen
Gegner, der mit nur zwei Siegen und drei Niederlagen geschlagen werden sollte.
Jedoch wird die Mannschaft das Spiel nicht auf die leichte Schulter nehmen. Einige
ihrer Spieler haben noch ungute Erinnerungen an eine Begegnung mit der – heute in
weiten Teilen in die U 12 aufgerückten – Bad Aiblinger U 10 Mannschaft in der
vorigen Saison, die nach einer Führung mit nur einem Punkt in den letzten
Sekunden des Spiels unglücklich verloren wurde. Hier gibt es also wieder etwas gut
zu machen, so dass die Mannschaft von Coach Andy Biene hochmotiviert und
fokussiert die Reise zur Sporthalle im Sportpark der oberbayerischen Kurstadt
antreten wird. Tippoff ist um 12 Uhr, letʼs go IBAM!

Sebastian Müller-Franken

U14 siegt im Derby gegen den FC Bayern München

Es ist immer etwas Besonderes gegen den Stadtrivalen anzutreten.

Entsprechend fokussiert starteten die Jungs ins erste Viertel – mit einem 22-11 aus Sicht der IBAM. Ein gute Defence ist allseits der Schlüssel im Spiel, zudem zeichnete sich nach und nach ab, dass der FC Bayern durch Kampf zurück ins Spiel kommen wollte. Viele Offensiv-Rebounds halfen dabei, den Vorsprung zur Pause auf lediglich drei Punkte (35-32) schrumpfen zu lassen.

In der zweiten Halbzeit war es ein umkämpftes Spiel, kurz vor Ende der Partie schoß Ivan Volf für die Bayern einen 3er zur Führung, gefolgt von einem And-1 durch Declan Duru für die IBAM. Zielsicher verwandelte er den anschließenden Freiwurf zum Ausgleich.

Jonathan JP Zeisberger gelang ein Mitteldistanz-Wurf zur Führung, welche sich die Akademie nicht mehr nehmen ließ. Declan Duru setzt mit einem krachenden Dunk ein Highlight an den Schluß der Partie. So endet das Derby mit 73-68 für die Schwabinger.

Das Team feiert seinen Erfolg

Gleich nächste Woche steht bei der Partie gegen s.Oliver Würzburg der nächste Kracher an. Es geht um Platz 1 in der u14 Bayernliga. Das Spiel findet am Sonntag, den 24.11. um 13:00 Uhr in der Morawitzky-Halle statt!

https://www.instagram.com/p/B48ZyJ8iwlg/

ROTH Energie BBA Gießen 46ers – Int. Basketball Akademie München – NBBL mit überzeugender Leistung

In der Hauptrunde Süd empfingen am Sonntag, dem 10. November
2019, die Gießen 46ers die Internationale Basketball Akademie München in der
A-Gruppe der NBBL. Beide Teams starteten vor allem offensiv gut in die Partie
und gingen mit einem Stand von 26-28 in die Viertelpause. Die Münchner fanden in
den folgenden zwei Vierteln ihre Defensivorientierung zum größten Teil wieder
und schafften es, sich einen Vorsprung von 19 Punkten zu erarbeiten. Trotz den
18 Punkten von Sebastian Brach seitens der Gießener hielt die IBAM mit Lauris
Eklou (17 Pkt.) sowie John Saigge und Rafael Alberton Rodrigues (je 15 Pkt.)
ihre Gegner auf Abstand. Auch im letzten Viertel des Spiels ließen sich die
Münchner die Führung nicht mehr entreißen und gewannen mit 72-89.

Fünf (!) Derbys der Schwabinger gegen FC Bayern München: U10, U12, U14, U16 und 1. Herren des MTSV Schwabing am kommenden Wochenende !

Samstag/Sonntag 16./17.11.: gleich fünf Münchner Derbys zwischen IBAM/Schwabing und dem FCB Basketball stehen am kommenden Wochenende bevor !

Nachdem sich die IBAM-U14 am letzten Samstag in der Landesliga schon erfolgreich gegen den Lokalrivalen durchsetzen konnte, stehen sich am kommenden Samstag sowohl die U12 in der Bezirksoberliga (10:00 Uhr), als auch die U14 in der Bayernliga (12:30 Uhr) in der Morawitzkyhalle gegenüber.

Die 1. Herren des MTSV Schwabing treffen zudem dort im Top-Spiel der 1. Regionalliga am Abend auf den FCB Basketball 3 (19:00 Uhr).

Die U16 spielt in der Bayernliga am Sonntag um 11 Uhr in der Säbener Strasse und die U10 um 12:30 Uhr (FC Bayern Campus, 2. Spiel zuvor gegen Vilsbiburg) ebenfalls gegen IBAMs lokalen Mitbewerber.

Auf geht’s Jungs und alle Freunde der Schwabinger bitte auf zum Anfeuern kommen – auf ein erfolgreiches Wochenende !

Nachtrag U12: aufgrund der Meldung zum Turnier in Nürnberg war die U12 von FC Bayern am ursprünglich angesetzten Spieltermin, dem vergangenen Samstag 9.11. verhindert. Das Spiel ist für den 09.02.2020 um 10:00 Uhr neu terminiert worden.

Pressebericht: IBAM JBBL startet mit weißer Weste in die Relegation

Am vergangenen Sonntag konnte sich
die JBBL der Internationalen Basketball Akademie München nach einem umkämpften
Spiel gegen den unermüdlichen Nürnberger Basketball Club die beste Ausgangslage
für die Relegation schaffen (3:0 Siege), die am Samstag, den 23.11.19, mit
einem Heimspiel in der Morawitzkyhalle gegen die baramundi Basketball Akademie
Augsburg beginnen wird.

Über den Umweg Relegation will man
sich – wie schon in der vorletzten Saison – den ersten oder zweiten
Tabellenplatz sichern, der zur Teilnahme an den bundesweiten Playoffs
qualifiziert und den frühzeitigen Klassenerhalt beschert.

Dabei trifft man in einer 8er Gruppe
auf die bereits aus den Hinspielen bekannten Teams aus Augsburg, Nürnberg und
der orange Academy Ulm, deren Ergebnisse mit in die Relegation genommen werden.
Neben den Rückspielen finden außerdem jeweils ein Hin- und Rückspiel gegen die
Relegations-Teilnehmer aus der JBBL Vorrunde 7 (Südwest) statt, wo man auf
Tübingen, Karlsruhe, Zuffenhausen und Kirchheim treffen wird.

Alles in allem gilt es nach Coach
Brütting nun die Konzentration über das ganze Spiel aufrecht zu erhalten und
unforcierte Fehler zu minimieren, so dass die bestmögliche Leistung in der
Relegation abgerufen werden kann. Dafür wird die IBAM in harten und gezielten
Trainingseinheiten nahtlos an die Vorrunde, trainieren.

U14 gewinnt in Ulm

Ein erfolgreicher Samstag für unsere U14 Bayernliga: gleich in der Früh um 11 Uhr ging das Spiel gegen die in der Bayern-Liga gemeldete Ulmer Mannschaft BBU’01 los. Frühzeitig konnte durch eine sehr gute und intensive Defensive ein hoher Vorsprung aufgebaut werden, der auch bis ins Ziel getragen wurde. Endstand: 112-65 aus Sicht der IBAM. BBU’01 spielte sehr kontrolliert in der Offensive, was dem Team von Headcoach Georg Eichler den einen oder anderen Stich in eine ansonsten gute Verteidigung erlaubte.

Es spielten Mayowa (20p), JP (18p), Lars (18p), Ben (14p), Max (13p), Declan (12p), Guillaume (8p), Leo (4p), Fedya (4p), Finn (1p), Moe und Adrian

In Ulm unterstützte uns unser Maskottchen “Fredolin” 🙂

Kurz darauf konnte unsere u14 Landesliga im Derby gegen den FC Bayern München durch eine sehr starke 2. Halbzeit gewinnen. Endstand: 82-67

IBAM Skill Camp: Rückblick Herbst 2019 / Einladung Winter 2019/20

Liebe Camperinnen und Camper, liebe Eltern,

wir danken Euch allen recht herzlich für die tolle Stimmung und Euren Einsatz im Camp! Allen Trainern haben die Tage riesigen Spaß gemacht, so dass wir froh sind, schon bald das nächste IBAM Skill Camp anzubieten.

45 Mädchen und Jungen trainierten drei Tage erfolgreich mit den Coaches und Spielern der IBAM. Herzlichen Dank allen Helfern 🙏🏼💯 #ibamfamily

IBAM Skill Camp Winter 2019/20:

Als Camp-Headcoach kommt der NBA-Development Coach Glenn Marx (Miracosta Highschool/Kalifornien), der schon mit einigen NBA Spielern im Individualbereich gearbeitet hat. Unterstützt wird er durch die Coaches der Internationalen Basketball Akademie (NBBL/JBBL). Es gibt zwei Camp-Varianten:

PRO:   Dienstag 17.12.19 – Freitag 20.12.19, täglich um 17.30 – 19.30 Uhr, inkl. Campshirt.
Teilnehmer*innen: Mädchen und Jungen von 13-18 Jahren.

SKILL:   Donnerstag 02.01.20 – Samstag 04.01.20, täglich um 10 – 16 Uhr, inkl. täglichem Mittagessen und Campshirt
Teilnehmer*innen: Mädchen und Jungen von 7-14 Jahren.

Kosten für die Camps PRO und SKILL belaufen sich jeweils auf 100 Euro für Mitglieder von IBAM, MTSV, München Ost, Munich Sparks; 120 Euro für Nicht-Mitglieder.

Gerne könnt Ihr Euch per Email (jugendkoordinator@iba-munich.com) schon mit der Angabe von

– Name

– Geburtsdatum

– Leistungsstand / Verein

– Telefonnummer der Eltern

anmelden. Die offizielle Einladung folgt demnächst.

LG Euer IBAM Skill Camp Team!

NBBL gewinnt 9. Oktoberfestturnier / JBBL wird 4.

Oktoberfest-Turnier 2019: Ein tolles Event! Vielen Dank allen Helfern und Spendern!!!

Mit dem Turniersieg der IBAM NBBL konnte aus unserer Sicht das bestmögliche Ergebnis erzielt werden.

Mit Siegen gegen Sokol Prag (93:78), FC Bayern München Basketball (77:63) und die Fraport Skyliners/Eintracht im Finale (78:50) überzeugte das Team der NBBL.

Auch die Leistungen der Spieler, die für den MTSV Schwabing I angetreten waren, lassen auf eine starke Saison in der Nachwuchsbundesliga hoffen.

Die JBBL spielte im u16 Wettbewerb gegen Sokol Prag (Turniersieger), Team Urspring (2.), den FC Bayern München (3.), sowie UBC Münster (5.) und BBU’01 Ulm (6.)

Wir bedanken uns bei allen Teams für zwei gute Turniere!

Wir freuen uns auf das 1. Spiel der NBBL gegen Brose Bamberg/Tröster Breitengüßbach am 13.10. um 15 Uhr in der Mora. Die JBBL startet zuvor auswärts in Augsburg bei der Baramundi Basketball Akademie um 12:15 Uhr.

Wir wünschen allen Teams eine erfolgreiche Saison!

JOSHUA vorerst nicht in der NBA

Joshuas großer Traum hat sich nicht erfüllt, über den NBA-Draft in die bedeutendste Liga der Welt aufgenommen zu werden.

IBAM hatte seine Entscheidung zu diesem Weg respektiert – und bedauert den negativen Ausgang zur strategischen Ausrichtung seiner Agentur assistency.

Die IBAM-Family wünscht dem Top-Talent Joshua nach tollen 8 Jahren in München weiterhin eine erfolgreiche Karriere !

IBAM no pain no gain tour 2019

Wie jedes Jahr sind auch nun wieder acht IBAM-Athleten in Los Angeles, um dort von den besten der Welt zu lernen.

In den letzten Jahren konnte mit NBA-Spielern wie Blake Griffin, Richard Jefferson, Klay Thompson und vielen mehr trainiert werden. Poo Jeter ist nur einer von vielen Top-NBA–Development-Coaches, die mit unseren Spielern trainieren.

2 MVPs + 2 Allstar-Coach-Nominierungen in 3 Jahren

Das hat in Deutschland noch kein anderes Team geschafft!

Innerhalb von 3 Jahren stellt die IBAM mit Joshua Obiesie (2019) und Oscar da Silva (2017) gleich zwei NBBL-Liga-MVPs. Dazu kommen zwei Nominierungen für Headcoach Robby Scheinberg (2017 und 2019) zum Allstar Coach.

“Es macht uns mächtig stolz und zeigt unsere gute und ganzheitliche Arbeit, dass mit Joshua und Oscar gleich zwei Schwabinger diese Auszeichnung bekommen, welche unsere Ausbildung sehr lange durchliefen. Zudem ist es klasse, dass Robby Scheinberg für seine gute Arbeit im letzten Jahrzehnt gleich zweimal belohnt wurde”, so Geschäftsführer Malte Redlin.

Wir freuen uns schon jetzt auf die kommende Saison!

4 IBAM Alumni im Kader der Deutschen u20 Nationalmannschaft

Mit Fynn Fischer (s.Oliver Würzburg), Isaiah Ihnen (IBAM/University of Minesota), Joshua Obiesie (IBAM/s.Oliver Würzburg) und Bruno Vrcic (FC Bayern München) wurden gleich vier ehemalige und aktuelle Nachwuchsspieler der IBAM für den u20 Nationalmannschaftslehrgang in Kienbaum und das anschließende 4-Nationen-Turnier von Bundestrainer Alan Ibrahimagic nominiert.

Die IBAM ist sehr stolz auf die Jungs und wünscht allen viel
Erfolg!

Neue Ligenaufteilung in der NBBL / IBAM bleibt weiter erstklassig!

Lange Zeit haben es viele Basketballer vermutet, jetzt ist es offiziell: Die NBBL gGmbH teilt die NBBL in zwei Ligen auf. Ab der kommenden Saison 2019/2020 spielen demnach 40 Teams in zwei Ligen. Davon sind 16 Teams der ersten und 24 Teams der zweiten Liga zugeordnet. In der 1. Liga spielen je 8 Teams im Norden bzw. Süden um den Einzug ins TOP4. Hier hat sich nichts geändert.

Die ersten 6 Teams der 1. Liga (Gruppe A) qualifizieren sich für die Playoffs. Dazu kommen die beiden ersten der Gruppe B. Dieser Mix aus 8 Teams spielt dann um den Einzug ins TOP4 und letztlich um die deutsche Meisterschaft.

Platz 7 und 8 der 1. Liga steigen ab.

Joshua Obiesie wird MVP / IBAM sagt DANKE!

Zwei Jahre nach Oscar Da Silvas Auszeichnung kann die IBAM-Family erneut stolz und dankbar sein: 

Joshua Obiesie ist MVP der NBBL-Saison 2018/2019 und
somit einer der vielversprechendsten U19-Spieler Europas ! Der
18-jährige überzeugte mit durchschnittlich 22,5 Punkten / 6,0 Rebounds
und 6,4 Assists. Die Presse bezeichnet ihn als absoluten Go-to-Guy – für
uns ist er Joshi, den wir seit 8 Jahren auf seinem Weg begleiten
durften.

Joshua, es war uns eine Freude und Ehre, Dich als Teil
der IBAM-Family zu sehen. Wir danken Dir für all die großartigen Jahre,
die Du als Spieler für uns auf dem Platz gestanden hast. Unserem NBBL
Head-Coach Robby Scheinberg gilt der Dank für seine hervorragende
Ausbildungsarbeit, in der er Top-Talente wie Joshua erkennt und voll
entwickelt.

Am 20. Juni wird es spannend – Joshua wird sich der großen Welt beim NBA-Draft 2019 vorstellen.

All the best – good guy !

NBBL unterliegt Bamberg im entscheidenden Spiel / Jahrgang 2000 mit letztem Spiel für IBAM

Gestern nachmittag stand für unser NBBL-Team das letzte Heimspiel der
Saison auf dem Plan – und damit auch der letzte Auftritt der Jungs des
2000er Jahrgangs in der Morawitzkyhalle.

Leider konnte sich der starke Nachwuchs von Brose Bamberg gegen unser
durch Verletzungen geschwächtes Team (Obiesie, Leuchten, da Silva)
durchsetzen, um in die Top-4 einzuziehen.

Wir möchten allen Spielern, Coaches, Eltern und weiteren Unterstützern
ganz herzlich für die Zeit bei der IBAM danken !
Euer Einsatz hat der IBAM family viele erfolgreiche Stunden mit
spannendem, begeisternden Basketball gebracht.
Den 2000ern alles Gute für die Zukunft – conquer the basketball world.

Do-or-Die / NBBL mit dem Rücken zur Wand

Jetzt geht es um alles! Die ganze Saison hat unser Team gekämpft – gekämpft um den Erfolg von 2017 erneut zu bestätigen. Der Weg sollte ins TOP4 gehen, das war das ausgesprochene Ziel vor der Playoff-Runde gegen den Nachwuchs von Brose Bamberg.

Schon in Spiel 1 wird jedem klar, Bamberg ist ein ernsthafter Kandidat im Rennen um den Titel. Wir spielten auf Augenhöhe – jetzt heißt es bereits in Spiel 2 der Serie Do-or-Die. Eine Niederlage bedeutet den verfrühten Sommerurlaub anzutreten. Doch sind unsere Jungs noch nicht müde von der Saison und bereit alles zu geben für unsere IBAM-Family!

Wir brauchen dich und deine Unterstützung Samstag, 4. Mai in der Morawitzky-Halle!

IBAM verliert knapp in Spiel 1 / Breitengüßbach geht mit 1-0 im best-of-3 in Führung

Es war ein packendes Duell. 40 Minuten zeigten beide Teams, dass sie in das TOP4 um die deutsche NBBL-Meisterschaft einziehen wollen. Ein Match auf Augenhöhe. Lediglich die schlechtere Freiwurfquote und Rebound-Statistik der IBAM machte am Ende den Unterschied und so verlor IBAM mit 60-66 in Spiel 1 der 2. Playoff-Runde.

Wir brauchen deinen Support liebe IBAM-Family!

Nun geht es diesen Samstag um alles. Es heißt Do-or-Die.
Anpfiff ist um 15 Uhr in der Morawitzky-Halle.

Isaiah Ihnen verbally committed to continue his basketball development in Minesota next season | University of Minesota NCAA

Den Namen sollte sich jeder merken. Jetzt geht es in die USA. NCAA, der Traum vieler jungen Spieler. Einmal auf dem College spielen – der erste Schritt in Richtung NBA. All das wird wahr.

Isaiah Ihnen, welcher derzeit auf Rang 30 der besten europäischen Spieler im Jahrgang 2000 gehandelt wird, ist in seiner Zeit in der Akademie zu einem wirklichen Allrounder gereift. Der Athletische Forward hat das gesamte Paket und wir sind sehr zuversichtlich, dass er sein riesiges Potential auch in Minesota unter Beweis stellen kann – nein wird.

Wir freuen uns, dass wir ihn noch mindestens zwei Spiele in blau/weiß sehen werden, denn jetzt steht die best-of-3-Serie gegen Bamberg an.

NBBL vor großer Aufgabe / Jetzt wartet Bamberg im TOP8

Was für News! Joshua Obiesie im NBA Draft – Isaiah Ihnen in die NCAA nach Minesota. Bei all dem Trubel der letzten Tage ist es eine besondere Herauasforderung für Coach Robby Scheinberg. “5 unserer Spieler waren international unterwegs, wir kommen aber direkt aus einem tollen Turnier aus Cholet und sind bester Dinge für die Serie gegen Bamberg”

Und es wird nicht einfach. Bamberg ist bisher ungeschlagen in dieser Saison. Das Team um das Quartett aus Drell, den Tischlers und Baggette scheint in bester Form zu sein. Zuletzt konnten sie das Cholet-Turnier gewinnen.

Wir freuen uns auf eine spannende Serie beginnend in Bamberg.

Joshua Obiesie meldet zum NBA-Draft 2019

Unser Eigengewächs und NBBL-Star Joshua Obiesie, welcher seit dieser Saison zusätzlich beim Bundesligisten s.Oliver Würzburg spielt, hat sich für die Teilnahme an der einzigartigen Talentziehung – dem NBA-Draft angemeldet. Dies gab er am 21.04.2019 bekannt.

Der 18 Jahre alte Guard war im Februar von Bundestrainer Henrik Rödl für die deutsche Nationalmannschaft nominiert worden, kam aber noch nicht zum Einsatz. Zuletzt lief er in der Weltauswahl beim renommierten Nike Hoop Summit in den USA auf.

Im Alter von Obiesie ist es noch möglich, sich wieder von der Liste für die Draft abzumelden, um im nächsten Jahr einen neuen Anlauf zu nehmen.

Die IBAM-Family blickt gespannt auf den 20.Juni, wenn auch die Welt nach New York schaut!

Perspektive für Talente – Declan Duru und Ben Hoffmeister überzeugen

Zwei IBAM Athleten mit Zukunft – Declan und Ben wurden in Chemnitz in das Perspektivteam des DBB gewählt. Dieses Wochenende stand nun der erste DBB-Lehrgang an. Dabei wurden erste Eindrücke gesammelt. Als zwei Spieler, von insgesamt fünf aus ganz Bayern, wussten die Beiden zu überzeugen. Vor den Augen der Nationaltrainer – u.a. Rekordnationalspieler Patrick Femerling – präsentierten sie sich in guter Form.

Der Lehrgang fand in Heidelberg von Freitag bis Sonntag
statt.

Nun steht als nächstes ein internationales Turnier für Duru
und Hoffmeister in Klatovy mit der IBAM-u14 an.

Die IBAM Family ist mächtig stolz auf euch!

Joshua mit solidem Auftritt für Team World beim Nike Hoop Summit

Es war eine einzigartige Erfahrung. Unter den besten 12 Spielern von der ganzen Welt zu spielen macht ihn besonders stolz.

Es war das Wiedersehen mit Angstgegner Marco Pecarski. Im Finale um die deutsche Meisterschaft standen sie sich gegenüber. Marco Pecarski, der unumstrittene Superstar des FC Bayern München und Joshua Obiesie, ein Freshman der IBAM-Akademie. Damals beide mit komplett unterschiedlichen Rollen in ihren jeweiligen Teams. Nun gab es das Wiedersehen – als Teamkollegen. Pecarski war ebenso wie Obiesie Teil des Team World beim Nike Hoop Summit.

Am Ende hieß es 93-87 für Team USA. Joshua durfte dabei in knapp 7 Minuten zeigen, dass er mit den Besten der Welt mithalten kann.

Wir sind mächtig stolz auf unseren Joshua!

NBBL Top 8 – Jetzt wartet Bamberg

Nachdem die NBBL sich überzeugend gegen Nürnberg durchsetzen konnte, wartet nun mit Breitengüßbach ein Titelkandidat im TOP 8. Bambergs Nachwuchs setze sich in zwei Spielen gegen Ulm durch.

Es wird die härteste Aufgabe in dieser Saison für die IBAM-NBBL! Das Team aus Oberfranken wird angeführt von einm Quartett um Drell, die Tischler-Brüder und Baggette.

Wir freuen uns auf die Aufgabe! Los geht’s am 28. April in Bamberg.

NBBL zieht in die 2. Playoff Runde ein

Die U19 Mannschaft der IBAM konnte auch Spiel Zwei für sich entscheiden, trotz dem starken ersten Viertel der Nürnberger Falcons. Somit qualifizierte sich die NBBL für die Zweite Playoff Runde gegen Breitengüßbach oder Ulm.

Obiesie (12p/ 8r/5a), Noeres (13p/5r), Leuchten(10p/6r), Da Silva (16p/6r), Buchmann (4p/8r), Schoentgen (2p/1r), Großmann (7p/2r), Eklou(1p/2r), Rodrigues (2p/4r) , Bloomfield, Poser.

Erfolgreicher Nbbl Playoff Start

Erfolgreich in die Postseason startet auch die IBA München: Angeführt von ihrem BBL-erfahrenen Guard Joshua Obiesie (29 Punkte) und Moritz Noeres (28) gewannen die Münchener mit 93:78 gegen die Nürnberg Falcons in einem spannenden Spiel. 

Obiesie (29p/ 3r/4a), Noeres (28p/8r/4a), Leuchten(13p/9r/6a), Da Silva (7p/6r/5a), Buchmann (7p/6r), Schoentgen (4p/4r), Großmann (3p/4r), Eklou(2p/6r), Poser, Rodrigues, Bloomfield,

Joshua Obiesie im Team World / Nike Hoop Summit

Bild: NBBL/Sven Kuczera

Als erster IBAM-Athlet überhaupt und einziger Deutscher nimmt Joshua Obiesie am renomierten Nike Hoop Summit teil und vertritt dort Team World.

Gerade erst konnte Joshua Obiesie im Allstar Team überzeugen, nun folgt der nächste Meilenstein: Das Nike Hoop Summit.

Beim 22. jährlichen Nike Hoop Summit tritt das USA Junior National Select Team gegen das World Select Team in einem einmaligen Kampf am 12. April 2019 um 19:00 Uhr im Moda Center in Portland, OR, an.

Der Nike Hoop Summit Athlet tritt gegen die besten Basketballspieler aus aller Welt an, die 19 Jahre oder jünger sind. Die letzten neun #1 NBA Draft Picks haben auf dem Nike Hoop Summit gespielt.

Alumni

27 NBA All-Stars

Kevin Garnett (15x All-Star 1997, 1998, 2000-2011, 2013)
Dirk Nowitzki (14x All-Star 2002-12, 2014, 2015, 2019)
Kevin Durant (10x All-Star 2010-2019)
Joe Johnson (7x All-Star 2007-12, 2014)
Jermaine O’Neal (6x All-Star 2002-2007)
Tony Parker (6x All-Star 2006, 2007, 2009, 2012-14)
Anthony Davis (6x All-Star 2014-2019)
Kyrie Irving (6x All-Star 2013-2015, 2018, 2019)
Kevin Love (5x All-Star 2011, 2012, 2014, 2017, 2018)
John Wall (5x All-Star 2014-18)
DeMarcus Cousins (4x All-Star 2015-18)
DeMar DeRozan (4x All-Star 2014, 2016-18)
Derrick Rose (3x All-Star 2010-2012)
Elton Brand (2x All-Star 2002, 2006)
Baron Davis (2x All-Star 2002, 2004)
Antawn Jamison (2x All-Star 2005, 2008)
Rashard Lewis (2x All-Star 2005, 2009)
Stephon Marbury (2x All-Star 2001, 2003)
Zach Randolph (2x All-Star 2010, 2013)
Bradley Beal (2x All-Star 2018, 2019)
Joel Embiid (2x All-Star 2018, 2019)
Karl Anthony-Towns (2x All-Star 2018, 2019)
Shareef Abur-Rahim (1x All-Star 2002)
Ron Artest (1x All-Star 2004)
Jrue Holiday (1x All-Star 2013)
Nikola Jokic (1x All-Star 2019)
Ben Simmons (1x All-Star 2019)

Four NBA MVP’s

Kevin Garnett (2004)
Dirk Nowitzki (2007)
Derrick Rose (2011)
Kevin Durant (2014)

JBBL empfängt Team Südhessen im entscheidenden Spiel

Am kommenden Sonntag, den 24.3.19, empfängt die JBBL der IBAM um 12.30h das Team Südhessen zum alles entscheidenden dritten Spiel in der ersten Playoff-Runde in der heimischen Morawitzkyhalle.

Konnten
die Gäste das erste Spiel der Serie noch knapp mit 67:70 für sich
entscheiden, als die Topscorer der IBAM, Pugin und Karafevgas, noch
angeschlagen waren, so gewannen die Landeshauptstädter die zweite Partie
in Weiterstadt mit 74:64 und holten sich den Heimvorteil zurück nach
München. Zum Erfolg am letzten Sonntag führten v.a. die mannschaftliche
Geschlossenheit und der Einsatzwille, die so erfolgreiche Saison nicht
frühzeitig beenden zu wollen. Bis in das letzte Viertel begegneten sich
beide Mannschaften auf Augenhöhe, die Führung wechselte mehrmals und
kein Team konnte sich entscheidend absetzen, bis  die
Schützlinge der Trainer Brütting und Karafevgas in der 35. Minute
erstmals mit 10 Punkten in Führung gingen. Dieses Pflaster ließen sich
die Akademiker nicht mehr nehmen und hoffen nun das Erfolgserlebnis mit
ins entscheidende dritte Spiel zu nehmen.

Es
wird sicherlich wieder ein heißer Tanz in der Schwabinger
Morawitzkyhalle zwischen zwei sehr stark kämpfenden Mannschaften, die
beide die 2. Runde der Playoffs anstreben, wo man auf den Sieger der
Serie Bamberg gegen Ludwigsburg trifft, welche am Sonntag ebenfalls in
ein drittes entscheidendes Spiel gehen müssen.

Für das leibliche Wohl ist wieder bestens gesorgt. Die IBAM-Family freut sich über Unterstützung!

JBBL erzwingt Spiel 3

Nach der Niederlage in Spiel 1 stand die Mannschaft mit dem Rücken zur Wand gegen Team Südhessen. Wohlwissend, dass eine Niederlage in Spiel 2 ein frühes Playoff-Aus bedeuten würde reiste das Team von Coach Brütting nach Hessen an. Do or Die! Es entwickelte sich erneut eine enge Party, welche erst im letzten Spielabschnitt entschieden wurde. Am Ende setzt sich IBAM mit 74/64 durch und hat nun zu Hause am kommenden Sonntag um 12:30 Uhr in der Morawitzky-Halle die Chance die nächste Runde zu erreichen. Wir freuen uns auf zahlreiche Fans.

Pugin (21p/4r/7a), Karaferkas (20p/5r), Schmidl (12p/6r), Hölzer (8p/6r), Kellerer (4p), Festa (4p/5r), Stölzle (3p), Billinger (2p), Wellenkamp, Dezelak, Niggemeyer, Modl

NBBL verliert im Spiel um Platz 1 / Playoff-Heimrecht in der 1. Runde gegen Falcons Nürnberg

In einem knappen und umkämpften Spiel verliert die IBAM-Auswahl am Ende denkbar knapp gegen den FC Bayern München mit 75-73. Zahlreiche Fans unterstützen die NBBL im Derby! Zum Top-Scorer der Schwabinger wurde Obiesie mit 24 Punkten.

Im ersten Playoff-Spiel trifft die NBBL nach dem Allstar-Break auf die Falcons aus Nürnberg. Wir freuen uns auf eine umkämpfte Runde!

Obiesie (24p), Noeres (14p), Großmann (10p / 6r), Ihnen (9p), da Silva (9p), Buchmann (5p / 9r), Poser (1p), Leuchten (1p), Akhler, Alberton Rodrigues, SchoentgenPlayoff-Start ist am

JBBL vor großer Aufgabe in Hessen / JBBL Playoffs Spiel 2 / Do or Die

Do or Die in Spiel 2 der JBBL Playoffs Süd Runde 1

Nach der knappen Niederlage in Spiel 1 der Serie gegen Team Südhessen heißt es bereits jetzt Do or Die in der Adam-Danz-Halle.
Um ein entscheidendes Spiel 3 zu Hause zu erspielen muss die JBBL am kommenden Sonntag, den 17.03.2019 um 13:30 Uhr bei Team Südhessen gewinnen. “Der Traum von einem weiten Playoff-Run ist noch nicht vorbei. Doch zunächst müssen wir Spiel 2 gewinnen. Team Südhessen ist ein wirklich starker Gegner, doch wird die Mannschaft in dieser Woche alles dafür geben den Fans ein 3. Spiel zu Hause zu schenken”, so Sportdirektor Robby Scheinberg.

NBBL Spiel um Platz 1 / Zu Gast beim FCBB

Das NBBL-Christmas-Game gegen den FCBB ist vielen noch im Kopf. 92-64 hieß es am Ende und IBAM jubelte. 380 Zuschauer verfolgten das Spektakel live vor Ort und etliche weitere im Livestream.
Jetzt heißt es erneut gewinnen, denn der Sieger hat Heimrecht in den Playoffs bis ins TOP4. Der FC Bayern München musste, ebenso wie IBAM, nur eine Niederlage in dieser Saison einstecken. “Wir wollen zeigen, dass wir in der Lage sind, jede Mannschaft zu schlagen”, so Geschäftsführer Malte Redlin, “Damit das gelingt braucht es eine Teamleistung auf dem Court”

Das Spiel findet am Sonntag, den 17.03.2019 um 15 Uhr im NLZ beim FCBB statt. Wir freuen uns auf die Unterstützung der IBAM-Family!

NBBL setzt Siegesserie im Kampf um Platz 1 fort

Die NBBL gewinnt in Urspring (74-59) und hat somit weiter die Chance, die Hauptrunde auf dem ersten Tabellenplatz zu beenden. Es war der 8. Sieg in Folge für unsere Athleten. Damit gibt es am letzen Spieltag beim FC Bayern München ein Showdown um Platz 1 und damit verbundem Heimrecht in den Playoffs bis zum TOP4.

Noeres (17p/4r/7a), Ihnen (16p/9r), da Silva (13p), Großmann (11p/6r), Buchmann (6p/4r), Poser (6p/4r/5a), Schoentgen (3p), Leuchten (2p/6r), Bloomfield, Alberton Rodrigues

NBBL vs. FC Bayern München am 17.03.2019 15 Uhr im NLZ

JBBL patzt und verspielt Heimvorteil

Was für ein spannendes Spiel !

Mit dem letzten Wurf hatte Wellenkamp die Chance, die Partie in die Verlängerung zu bringen, doch leider reichte es am Ende nicht.

Die Partie beginnt auf beiden Seiten nervös und so kann sich keine Mannschaft absetzen. Nur wenige Punkte werden im ersten Abschnitt erzielt (13-14). Das zweite Viertel nutzen die Hausherren und setzen sich bis zur Pause etwas ab (38-32).

Der Kampf um den Sieg in Spiel 1 will nicht abreißen und so können die Gäste das dritte Viertel mit 26-13 für sich entscheiden. Was folgt ist ein Krimi!

Angeführt von einer tollen Energieleistung durch Hölzer und Pugin kommt IBAM noch einmal zurück in die Partie und bekommt viele Chancen, in Führung zu gehen.

Am Ende reichte es leider nicht und so verloren wir mit 67-70 gegen eine gut eingestellte Mannschaft aus Südhessen, die durch ihren Top-Scorer Dordevic angeführt wurde. Dieser erzielte 25 Punkte und 13 Rebounds.

Bereits am 17.03.2019 um 13:30 Uhr haben unsere Jungs die Chance, ein Spiel 3 zu erzwingen. Diesmal auswärts bei Team Südhessen. Die IBAM-Family steht hinter euch !

Hölzer (19p/10r), Karaferkas (13p/3r), Pugin (12p/7r), Schmidl (9p,8r), Niggemeyer (5p,), Kellerer (2p,4r), Billinger (2p), Festa (2p), Wellenkamp (1p), Barcik, Modl

Lasst die Spiele beginnen / JBBL Playoffs 2019 starten

IBAM gegen Team Südhessen

Im ersten Spiel der best-of-3-Serie empfängt die JBBL die Gäste aus Südhessen. “Wir erwarten ein spannendes Spiel mit vielen Zuschauern. Es wird eine tolle Serie, in der unsere Jungs alles geben müssen”, so IBAM Geschäftsführer Malte Redlin.

Die IBAM-Family freut sich auf zahlreiche Unterstützung. Los geht’s am 10.03.2019 um 12.30 Uhr in der Morawitzky-Halle

IBAM siegt gegen ersatzgeschwächte Ulmer

Gleich sieben Spieler fehlten im TOP-Spiel zwischen dem Erstplatzierten, IBAM und dem Bundesliganachwuchs von Ratiopharm Ulm auf Seiten der Ulmer. Entsprechend souverän konnten die Münchner im ersten Viertel agierren und gewannen mit 25 zu 10. Im Anschluss konnten die mitgereisten IBAM-Fans ausgeglichene Viertel sehen und einen am Ende verdienten Sieg mit 78-58 (48-33).

Obiesie (17p/9r/8a), Ihnen (14p/9r), Noeres (8p/6r), Poser (7p/4r), Großmann (6p/3r/2b), Eklou (6p), Alberton Rodrigues (6p/4r), Buchmann (4p), da Silva (4p), Akhler (2p), Leuchten (2p/10r), Schoentgen (2p)

Isaiah Ihnen, Joshua Obiesie und Coach Robert Scheinberg für das Allstar Team Süd berufen!

Die IBAM-Athleten Obiesie und Ihnen wurden für das Allstar Game der Nachwuchs-Basketball-Bundesliga in Trier am 23. März berufen. Erneut nach 2017 wird Robert Scheinberg das Team Süd coachen. 

Coach Scheinberg ist stolz, dass mit Obiesie und Ihnen gleich zwei Athleten die Akademie in Trier vertreten dürfen. 

IBAM freut sich schon auf das ein oder andere Highlight der Spieler im Allstar-Dress!

Kann IBAM den ersten Tabellenplatz verteidigen?

Entscheidend hierzu wird das Spiel am 06. März 2019 bei Ratiopharm Ulm sein! Tip-Off ist 19:00 Uhr am Mittwoch. Das Hinspiel konnte IBAM mit 83-61 am 11.11.2018 gewinnen. Vor allem die Defensive wusste damals zu überzeugen. In der Offensive konnten gleich vier Spieler von IBAM zweistellig punkten. Seither konnte Ulm sieben der zehn Pflichtspiele gewinnen und steht verdient auf dem dritten Tabellenplatz der NBBL-Hauptrunde 4. IBAM ist dichtgefolgt vom Stadtrivalen, dem FC Bayern München, auf Platz 1. 

Es gilt diesen zu verteidigen. Dafür muss vor allem die ausgeglichene Offensive der Ulmer gestoppt werden. Gleich sechs Spieler punkten im Schnitt zweistellig. Nur mit einer geschlossenen Teamleistung wird ein Sieg in Ulm möglich sein. 

Wir freuen uns auf ein umkämpftes Spiel

Eure IBAM-Family

Perspektive für Talente – zwei aus drei IBAM-Jugend-Athleten gesichtet

Hard work pays off – das war das Motto in den letzten Wochen zur Vorbereitung auf die u13 Sichtung des DBB. Das Turnier, welches früher den Namen „Talente mit Perspektive“ trug und den ersten Schritt in Richtung Nationalmannschaft darstellt trägt seit diesem Jahr den neuen Namen „Perspektive für Talente“. Gleich drei Spieler nominierte Landestrainer Dr. Markus Klusemann für die BBV-Auswahl in der Kategorie u13. Declan, Ben und Guillaume wussten durchwegs zu überzeugen und spielten die kleinen ganz groß auf. Declan Duru und Ben Hoffmeister schafften es sogar in die All-Tournament TOP15 und dürfen nun an einem DBB-Lehrgang in Heidelberg teilnehmen. 

IBAM gratuliert Ben, Declan und Guillaume.  

#hardworkpaysoffs#ibamfamily#ibam#dbb#ibamgoesdbb#IBAMJugend 

Vom Amateur Club in die A-Nationalmannschaft

Joshua Obiesie spielt seit nun seit zwei Monaten in Würzburg. Dort zeigte er gleich, dass er bereit ist für den großen Sprung in den Profibasketball! 8 Punkte (88,24% FW) 2 Rebounds und 1,8 Assists legt Josh derzeit in 15 Minuten Einsatzzeit pro Spiel in der easy Credit BBL auf. Im FIBA Europe Cup wurde er jüngst zum Spieltags-MVP der Würzburger ernannt. 21 Punkte, 4 Rebounds und 2 Assists in 19 Minuten sprechen für sich. Über die zwei Monate kommt Obiesie auf eine durchschnittliche Einsatzzeit im europäischen Wettbewerb von 19,7 Minuten und dankt Coach Denis Wucherer dies mit 11 Punkten, 4 Rebounds und 2,8 Assists im Schnitt.

Nun folgt der nächste große Sprung in der jungen Karriere – die A-Nationalmannschaft. Dies ist eine große Ehre für den 18-jährigen Schwabinger. Neben Joshua wird auch Nachwuchsstar Jonas Mattisseck von Alba Berlin erstmals berufen.