Kategorie: Spielbericht

U14 siegt im Derby gegen den FC Bayern München

Es ist immer etwas Besonderes gegen den Stadtrivalen anzutreten.

Entsprechend fokussiert starteten die Jungs ins erste Viertel – mit einem 22-11 aus Sicht der IBAM. Ein gute Defence ist allseits der Schlüssel im Spiel, zudem zeichnete sich nach und nach ab, dass der FC Bayern durch Kampf zurück ins Spiel kommen wollte. Viele Offensiv-Rebounds halfen dabei, den Vorsprung zur Pause auf lediglich drei Punkte (35-32) schrumpfen zu lassen.

In der zweiten Halbzeit war es ein umkämpftes Spiel, kurz vor Ende der Partie schoß Ivan Volf für die Bayern einen 3er zur Führung, gefolgt von einem And-1 durch Declan Duru für die IBAM. Zielsicher verwandelte er den anschließenden Freiwurf zum Ausgleich.

Jonathan JP Zeisberger gelang ein Mitteldistanz-Wurf zur Führung, welche sich die Akademie nicht mehr nehmen ließ. Declan Duru setzt mit einem krachenden Dunk ein Highlight an den Schluß der Partie. So endet das Derby mit 73-68 für die Schwabinger.

Das Team feiert seinen Erfolg

Gleich nächste Woche steht bei der Partie gegen s.Oliver Würzburg der nächste Kracher an. Es geht um Platz 1 in der u14 Bayernliga. Das Spiel findet am Sonntag, den 24.11. um 13:00 Uhr in der Morawitzky-Halle statt!

ROTH Energie BBA Gießen 46ers – Int. Basketball Akademie München – NBBL mit überzeugender Leistung

In der Hauptrunde Süd empfingen am Sonntag, dem 10. November 2019, die Gießen 46ers die Internationale Basketball Akademie München in der A-Gruppe der NBBL. Beide Teams starteten vor allem offensiv gut in die Partie und gingen mit einem Stand von 26-28 in die Viertelpause. Die Münchner fanden in den folgenden zwei Vierteln ihre Defensivorientierung zum größten Teil wieder und schafften es, sich einen Vorsprung von 19 Punkten zu erarbeiten. Trotz den 18 Punkten von Sebastian Brach seitens der Gießener hielt die IBAM mit Lauris Eklou (17 Pkt.) sowie John Saigge und Rafael Alberton Rodrigues (je 15 Pkt.) ihre Gegner auf Abstand. Auch im letzten Viertel des Spiels ließen sich die Münchner die Führung nicht mehr entreißen und gewannen mit 72-89.

Pressebericht: IBAM JBBL startet mit weißer Weste in die Relegation

Am vergangenen Sonntag konnte sich die JBBL der Internationalen Basketball Akademie München nach einem umkämpften Spiel gegen den unermüdlichen Nürnberger Basketball Club die beste Ausgangslage für die Relegation schaffen (3:0 Siege), die am Samstag, den 23.11.19, mit einem Heimspiel in der Morawitzkyhalle gegen die baramundi Basketball Akademie Augsburg beginnen wird.

Über den Umweg Relegation will man sich – wie schon in der vorletzten Saison – den ersten oder zweiten Tabellenplatz sichern, der zur Teilnahme an den bundesweiten Playoffs qualifiziert und den frühzeitigen Klassenerhalt beschert.

Dabei trifft man in einer 8er Gruppe auf die bereits aus den Hinspielen bekannten Teams aus Augsburg, Nürnberg und der orange Academy Ulm, deren Ergebnisse mit in die Relegation genommen werden. Neben den Rückspielen finden außerdem jeweils ein Hin- und Rückspiel gegen die Relegations-Teilnehmer aus der JBBL Vorrunde 7 (Südwest) statt, wo man auf Tübingen, Karlsruhe, Zuffenhausen und Kirchheim treffen wird.

Alles in allem gilt es nach Coach Brütting nun die Konzentration über das ganze Spiel aufrecht zu erhalten und unforcierte Fehler zu minimieren, so dass die bestmögliche Leistung in der Relegation abgerufen werden kann. Dafür wird die IBAM in harten und gezielten Trainingseinheiten nahtlos an die Vorrunde, trainieren.

U14 gewinnt in Ulm

Ein erfolgreicher Samstag für unsere U14 Bayernliga: gleich in der Früh um 11 Uhr ging das Spiel gegen die in der Bayern-Liga gemeldete Ulmer Mannschaft BBU’01 los. Frühzeitig konnte durch eine sehr gute und intensive Defensive ein hoher Vorsprung aufgebaut werden, der auch bis ins Ziel getragen wurde. Endstand: 112-65 aus Sicht der IBAM. BBU’01 spielte sehr kontrolliert in der Offensive, was dem Team von Headcoach Georg Eichler den einen oder anderen Stich in eine ansonsten gute Verteidigung erlaubte.

Es spielten Mayowa (20p), JP (18p), Lars (18p), Ben (14p), Max (13p), Declan (12p), Guillaume (8p), Leo (4p), Fedya (4p), Finn (1p), Moe und Adrian

In Ulm unterstützte uns unser Maskottchen „Fredolin“ 🙂

Kurz darauf konnte unsere u14 Landesliga im Derby gegen den FC Bayern München durch eine sehr starke 2. Halbzeit gewinnen. Endstand: 82-67

NBBL gewinnt 9. Oktoberfestturnier / JBBL wird 4.

Oktoberfest-Turnier 2019: Ein tolles Event! Vielen Dank allen Helfern und Spendern!!!

Mit dem Turniersieg der IBAM NBBL konnte aus unserer Sicht das bestmögliche Ergebnis erzielt werden.

Mit Siegen gegen Sokol Prag (93:78), FC Bayern München Basketball (77:63) und die Fraport Skyliners/Eintracht im Finale (78:50) überzeugte das Team der NBBL.

Auch die Leistungen der Spieler, die für den MTSV Schwabing I angetreten waren, lassen auf eine starke Saison in der Nachwuchsbundesliga hoffen.

Die JBBL spielte im u16 Wettbewerb gegen Sokol Prag (Turniersieger), Team Urspring (2.), den FC Bayern München (3.), sowie UBC Münster (5.) und BBU’01 Ulm (6.)

Wir bedanken uns bei allen Teams für zwei gute Turniere!

Wir freuen uns auf das 1. Spiel der NBBL gegen Brose Bamberg/Tröster Breitengüßbach am 13.10. um 15 Uhr in der Mora. Die JBBL startet zuvor auswärts in Augsburg bei der Baramundi Basketball Akademie um 12:15 Uhr.

Wir wünschen allen Teams eine erfolgreiche Saison!

NBBL unterliegt Bamberg im entscheidenden Spiel / Jahrgang 2000 mit letztem Spiel für IBAM

Gestern nachmittag stand für unser NBBL-Team das letzte Heimspiel der
Saison auf dem Plan – und damit auch der letzte Auftritt der Jungs des
2000er Jahrgangs in der Morawitzkyhalle.

Leider konnte sich der starke Nachwuchs von Brose Bamberg gegen unser
durch Verletzungen geschwächtes Team (Obiesie, Leuchten, da Silva)
durchsetzen, um in die Top-4 einzuziehen.

Wir möchten allen Spielern, Coaches, Eltern und weiteren Unterstützern
ganz herzlich für die Zeit bei der IBAM danken !
Euer Einsatz hat der IBAM family viele erfolgreiche Stunden mit
spannendem, begeisternden Basketball gebracht.
Den 2000ern alles Gute für die Zukunft – conquer the basketball world.

IBAM verliert knapp in Spiel 1 / Breitengüßbach geht mit 1-0 im best-of-3 in Führung

Es war ein packendes Duell. 40 Minuten zeigten beide Teams, dass sie in das TOP4 um die deutsche NBBL-Meisterschaft einziehen wollen. Ein Match auf Augenhöhe. Lediglich die schlechtere Freiwurfquote und Rebound-Statistik der IBAM machte am Ende den Unterschied und so verlor IBAM mit 60-66 in Spiel 1 der 2. Playoff-Runde.

Wir brauchen deinen Support liebe IBAM-Family!

Nun geht es diesen Samstag um alles. Es heißt Do-or-Die. Anpfiff ist um 15 Uhr in der Morawitzky-Halle.

NBBL zieht in die 2. Playoff Runde ein

Die U19 Mannschaft der IBAM konnte auch Spiel Zwei für sich entscheiden, trotz dem starken ersten Viertel der Nürnberger Falcons. Somit qualifizierte sich die NBBL für die Zweite Playoff Runde gegen Breitengüßbach oder Ulm.

Obiesie (12p/ 8r/5a), Noeres (13p/5r), Leuchten(10p/6r), Da Silva (16p/6r), Buchmann (4p/8r), Schoentgen (2p/1r), Großmann (7p/2r), Eklou(1p/2r), Rodrigues (2p/4r) , Bloomfield, Poser.